| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Grefrath trauert um Ex-Politiker Franz Kordsmeyer

Gemeinde Grefrath. Das SPD-Urgestein Franz Kordsmeyer ist tot, er starb im Alter von 96 Jahren. Im vergangenen Jahr war Kordsmeyer noch für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der SPD ausgezeichnet worden. Kordsmeyer wurde in Mülhausen geboren und wuchs mit zwei Schwestern und drei Brüdern auf. Er hat bei Girmes den Beruf eines Schreiners erlernt. Er war nur 18 Monate Soldat im Zweiten Weltkrieg und wurde schwer verwundet. Auf Grund der Verwundung konnte er nach dem Krieg seinen erlernten Beruf nicht mehr ausüben und wechselte in die Versicherungsbranche. Bekannt gemacht hat ihn die Kommunalpolitik.

1960 kam er in den Rat der Gemeinde Oedt und wurde rasch Fraktionsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister. Er blieb nach der kommunalen Neugliederung Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der neuen Gemeinde Grefrath. Fast 30 Jahre führte er die SPD-Fraktion mit sehr großem Sachverstand und Fingerspitzengefühl. Kordsmeyer hat zahlreiche Beiträge für die Heimatbücher des Kreises Viersen und einen Kriminalroman geschrieben. Er war rund 30 Jahre Imker, viele Jahrzehnte außerdem Mitglied der Arbeiterwohlfahrt.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Grefrath trauert um Ex-Politiker Franz Kordsmeyer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.