| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Grünes Licht für Grundschulverbund

Gemeinde Grefrath. Anfang März beschloss der Rat, dass die Gemeinschaftsgrundschulen Grefrath und Oedt zum 1. August einen Grundschulverbund mit zwei Standorten bilden sollen. Die Genehmigung der Bezirksregierung erreichte jetzt das Grefrather Rathaus. "Ich war positiv überrascht, dass alles so schnell und reibungslos über die Bühne ging", sagte die Leiterin des Schulverwaltungsamtes, Elvira Müller-Deilmann, In ihrem ersten Gespräch mit der Bezirksregierung waren nämlich Zweifel laut geworden, ob alle Formalitäten und Abstimmungen so kurzfristig erfolgen könnten. Daher hatte der Rat vorsorglich als Ersatztermin den 1. Februar 2016 beschlossen.

Bürgermeister Manfred Lommetz und alle Beteiligten sind sehr froh, dass in Grefrath nun langfristig ein stabiles Grundschulsystem mit zwei Standorten gesichert ist und der Standort Oedt erhalten wird, um auch in Zukunft den dort lebenden Grundschulkindern ein wohnortnahes Angebot anbieten zu können.

"Mit dieser Maßnahme dürften die umfangreichen Schulentwicklungsmaßnahmen der letzten Jahre in Grefrath einen für alle Beteiligten positiven Abschluss gefunden haben", sagen Lommetz und Müller-Deilmann übereinstimmend.

(hd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Grünes Licht für Grundschulverbund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.