| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Grundschulkinder zeigen tolles Zirkusprogramm

Stadt Kempen. Die Katholische Grundschule Wiesenstraße in Kempen hatte den Zirkus Rondel zu Gast. Von Silvia Ruf-Stanley

Eine Woche lang konnten bei den Schülern der Katholischen Grundschule Wiesenstraße in Kempen die Schulbücher und Hefte zu Hause bleiben. Denn die ganze Woche lang verwandelte sich die Schule in eine Zirkuswelt.

Der Zirkus Rondel hat es sich seit 1994 zur Aufgabe gemacht, mit Kindern Zirkusprojekte zu erarbeiten. Dabei können die Kinder ihre Fähigkeiten ausprobieren. Aber sie müssen auch Verantwortung übernehmen. Dazu gehört es, vertrauensvoll im Team zusammenzuarbeiten wie auch im Zirkus selbst mit Hand anzulegen. Tiere müssen versorgt werden, die Manege muss gepflegt sein und vieles mehr. Am Wochenende zeigten die Kinder, was sie in der Projektwoche alles gelernt hatten. Und richtig, es waren unter fachkundiger Anleitung der Familie Ortmann in einer Woche aus Grundschulkindern ganz tolle Akrobaten geworden. Vor der Vorstellung waren alle Kinder natürlich sehr aufgeregt. Das hatte die eine kleine Akrobatin "hundert Kribbeln" in den Beinen, die andere sogar tausend. Aber in der Manege war davon auf einmal nichts mehr zu spüren. Die Mädchen in ihren Glitzeranzügen sprangen mutig einem Helfer auf die Schulter. Sie kletterten übereinander und bildeten eine wagemutige Pyramide. "Das würde ich mich nicht trauen", meinte eine Besucherin.

Etwas ruhiger ging es bei einer kleinen Szene mit Taubendompteuren zu. Wie eine Blume hatten sich die Kinder um den Taubenkäfig gesetzt. Daraus entspann sich eine ganz zauberhafte Szene zu sanfter Musik. Und so ging es dann weiter mit einer Jonglage anderer Schüler - auch diese wieder von sanfter Musik begleitet. Lauter wurde es bei den Clowns. Es wurde auch schon mal ein Besucher aus dem Publikum heraus geholt, der bei den Späßen mitmachen musste. Ganz mutig waren die Trampolinspringer, die sogar über Feuer sprangen.

Das Programm war richtig rund. Von ruhig bis aufregend war alles dabei. Manches Kind hat in dieser Woche bestimmt gelernt, was es alles kann. Untermalt wurde das Programm von passender Musik und schönen Lichteffekten. Sehr wohltuend hielten sich die stets wachsam bereiten Helfer im Hintergrund und ließen die Kinder ihren Applaus genießen. Und klappte mal eine Sache nicht so gut, war sofort jemand tröstend zur Stelle. Aber Aufgeben gab es nicht, dann wurde der Auftritt eben wiederholt. Und dann klappte es mit so viel guter Zusprache auch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Grundschulkinder zeigen tolles Zirkusprogramm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.