| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Hilfe für Eltern auf dem Weg zurück in den Beruf

Kreis Viersen: Hilfe für Eltern auf dem Weg zurück in den Beruf
Sie beraten Eltern, die nach der Familienphase in den Beruf zurückkehren möchten (v.l.): Anja Loeff, Britta Bäcker und Claudia Brüker. FOTO: aa
Kreis Viersen. Vor allen Dingen Frauen sind es, die nach einer Familienphase wieder in den Berufs zurückkehren möchten. Gelegenheit dazu ist etwa, wenn das jüngste Kind eingeschult worden ist. Expertinnen der Agentur für Arbeit Krefeld-Kreis Viersen sowie der Jobcenter Krefeld und Kreis Viersen bereiten Frauen auf diesen Schritt vor. Am Donnerstag, 3. September, gibt es im Raum E 110 der Agentur für Arbeit an der Philadelphiastraße in Krefeld drei jeweils einstündige Veranstaltungen zu diesem Thema. Beginn ist um 8.30, 9.45 und 11 Uhr.

Anja Loeff vom Jobcenter Kreis Viersen und Claudia Brüker aus Krefeld geben wertvolle Tipps zum Thema und präsentieren Unterstützungsangebote, die den Wiedereinstieg nach der Familienphase leichter machen. Zusätzlich zu den Vorträgen haben Mütter und betroffene Väter die Möglichkeit, sich bei Britta Bäcker, der Gleichstellungsbeauftragten der Agentur, über die Info-Hotline 02151 92 24 12 nach Hilfsmöglichkeiten erkundigen.

"Wir wollen besonders jungen Eltern Mut machen. Viele von ihnen sind gut ausgebildet. Im Zuge des Fachkräftemangels ist gerade dieses Potenzial gefragt", sagt Anja Loeff. Eltern seien zudem auch immer ein Vorbild für ihre Kinder, darauf weist Claudia Brüker hin: "Familie ist für Kinder elementar, um Kompetenzen zu entwickeln und Wärme und Werte zu erfahren. Dazu zählt auch der Wert der Arbeit." Kinder sollten, so Brüker weiter, auf diese Weise sehen, dass es der Normalfall sei, dass eine Familie mit Arbeit ihren Lebensunterhalt verdient: "Diese Vorbildfunktion ist den Eltern bewusst. Gerade deswegen sind sie hervorragend motivierte Mitarbeiter, die in besonderem Maße attraktiv für Arbeitgeber sind." Für alle Eltern, die zu keiner der oben genannten Zeiten können, bietet Britta Bäcker eine Hotline zum Thema an. Oft wüssten Mütter überhaupt nicht, dass sie in der Agentur für Arbeit oder den Jobcentern Unterstützung bei der Rückkehr in den Beruf bekommen können. Um Hilfe zu erhalten, müsse man nicht arbeitslos gemeldet sein.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Hilfe für Eltern auf dem Weg zurück in den Beruf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.