| 00.00 Uhr

Grefrather Ortsgeschichte
"Hilkes-Huus" ist abgerissen, Platz für ein neues Haus

Kempen. GREFRATH (mab) Die Abrissbirne hat zugeschlagen. Eines der ältesten Häuser in Alt-Grefrath ist dem Erdboden gleichgemacht worden und damit Geschichte. Es ist das 231 Jahre alte Hilkes-Huus am "Hilkes-Tömp", heute Neustraße. Manche Grefrather Bürger fragen sich, warum es eigentlich nicht unter Denkmalschutz stand. Es soll dort, so war zu vernehmen, ein Mehrfamilienhaus entstehen. Ein Bauantrag soll bereits gestellt worden sein. Hilkes war vor mehr als 200 Jahren ein Grefrather Bürger, der um sein Haus viele Ländereien hatte, denn Grefrath war nicht so dicht bebaut wie heute.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grefrather Ortsgeschichte: "Hilkes-Huus" ist abgerissen, Platz für ein neues Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.