| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
"Himmels-Lieder" - Kantaten des deutschen Barock

Stadt Kempen. In der Reihe Musica antica e viva sind am Freitag, 15. Januar, um 20 Uhr in der Paterskirche Franz Vitzthum, Countertenor, und das Capricornus Consort Basel zu hören. Auf dem Programm stehen "Himmels-Lieder" - Geistliche Lieder und Kantaten des deutschen Barock. Das Konzert wird in Zusammenarbeit mit dem WDR Köln und seiner Reihe "Alte Musik in NRW" veranstaltet.

Franz Vitzthum erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen. Schon während seiner Ausbildung (bei Kai Wessel an der Musikhochschule Köln) erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien. Er gastiert regelmäßig bei großen Festivals (zu Beispiel Rheingau, Händel-Festspiele in Halle, Karlsruhe und Göttingen, "La Folle Journée" in Nantes) und arbeitet mit Dirigenten wie Nicolas McGegan, Hermann Max, Marcus Creed und Philippe Herreweghe. Neben Solo-Konzerten und Opern- und Oratorienproduktionen singt er auch als vielgefragter Kammermusikpartner (etwa mit dem Lautenisten Julian Behr) und mit dem von ihm gegründeten Vokalensemble "Stimmwerck".

Das Capricornus Consort Basel wurde 2006 von Absolventen der berühmten Schola Cantorum Basiliensis gegründet und widmet sich der Aufführung seltener und solistisch besetzter Werke des Barock und Hochbarock. Es kann auf Einladungen namhafter Festivals zurückblicken und hat insbesondere mit seinen CD-Einspielungen (Erlebach, Graupner, Manfredini) die Aufmerksamkeit der internationalen Presse erregt. Die Mitglieder sind Peter Barczi und Eva Borhi, Barockvioline, Matthias Jäggi, Barockviola, Daniel Rosin, Barockcello, Silvia Tecardi, Viola da gamba, Michael Bürgin, Violone, Julian Behr, Theorbe, David Blunden, Orgel/Cembalo.

Karten für 13, 17, 22 und 28 Euro bei der Kasse im Kulturforum, Tel. 02152/917 264.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: "Himmels-Lieder" - Kantaten des deutschen Barock


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.