| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Hotelansiedlung: Stadt hat ein Konzept erarbeitet

Stadt Kempen. Die Kempener Stadtverwaltung hat ein internes Konzept für eine mögliche Ansiedlung eines neuen Hotels in Kempen erarbeitet. Es soll dem Ausschuss für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung in dessen nächster Sitzung am Donnerstag, 30. November, vorgestellt werden. Laut Tagesordnung erfolgt die Vorstellung und Diskussion im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung. Die Fraktionen haben das Papier bereits vorliegen und beraten darüber ebenfalls intern. Nach Informationen der Rheinischen Post gibt es aber Bestrebungen, das für Kempen durchaus wichtige Thema zumindest teilweise öffentlich in dem Fachausschuss des Stadtrates zu diskutieren.

Das müsste allerdings von den Politikern zu Beginn der Ausschusssitzung erst beschlossen werden. Hintergrund der Beratung im nicht-öffentlichen Teil: Das Konzept benennt unter anderem mögliche Standorte für ein neues Hotel im Stadtgebiet. Die Grundstücke befinden sich allerdings nicht im Besitz der Stadt, sondern in Privateigentum. Auch die Kempener Burg soll als möglicher Standort für ein Hotel untersucht worden sein.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Hotelansiedlung: Stadt hat ein Konzept erarbeitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.