| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
In Horst Eckerts neuem Krimi geht es um den NSU

Stadt Kempen. Anfang September erscheint Horst Eckerts neuer Krimi "Wolfsspinne". Und damit kommt er zu einer Lesung nach Kempen. Horst Eckert liest am Freitag, 9. September, um 19 Uhr, im Rokokosaal im Franzikanerkloster. Der Kartenvorverkauf dafür hat jetzt begonnen. Horst Eckert, 1959 geboren, lebt seit 29 Jahren in Düsseldorf. 1995 erschien sein Debüt "Annas Erbe". Seine Romane gelten als "im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit" (Deutschlandfunk).

Die offizielle Version zum "Nationalsozialistischen Untergrund", wie sie die Bundesanwaltschaft im Münchener NSU-Prozess vertritt, wird allenthalben bezweifelt. Wie könnte es aber wirklich gewesen sein? Angenommen, es war nicht nur ein Trio. Angenommen, die zwei Männer, die im November 2011 tot in einem brennenden Wohnmobil in Eisenach gefunden wurden, haben sich nicht selbst erschossen ... Wer war es dann? Und welche Rolle spielt der Täter heute in der rechten Szene?

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: In Horst Eckerts neuem Krimi geht es um den NSU


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.