| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
In Königswinter sind Fotos von Paul Maaßen zu sehen

Stadt Kempen. Große Ehre für den Kempener Fotografen Paul Maaßen: Seine Fotos, die im Frühjahr 2009 unter dem Titel "Mein Platz in Kempen" im Foyer des Kempener Rathauses am Buttermarkt zu sehen waren, werden jetzt in Königswinter gezeigt. Die seinerzeit von Maaßen initiierte Schau wird am kommenden Sonntag, 3. Juli, um 15 Uhr im Arbeitnehmer-Zentrum in Königswinter (Johannes-Albers-Allee 3) eröffnet. Die Initiative zu diesem Projekt entstand aus dem Arbeitskreis Multikulturelles Forum, mit der Idee, etwas mit Fotografien von Menschen verschiedener Nationalitäten, die in der Stadt Kempen leben, zu machen.

Das Foto-Forum Kempen, ein Kreis ambitionierter Amateure um den Fotografen Paul Maaßen, entwickelte diese Idee fort. Die Menschen sollten an einem von ihnen gewählten Aufnahmeort gezeigt werden, der in besonderer Weise "ihr Kempen" darstellt. Daraus entstanden Bild- und Texttafeln, die bis zum 16. Juli in dem Bildungswerk in Königswinter gezeigt werden.

Die Ausstellung wird ergänzt durch Bilder und Texte aus einer weiteren Ausstellung, die erst in diesem Jahr entstand: "Angekommen in Krefeld - 20 Faces, 20 Stories". Die gemeinsame Ausstellung zeigt, dass die Themen Flüchtlinge und Migration bereits seit Jahrzehnten Themen sind.

Die Ausstellung ist Teil der Feiern zum 30-jährigen Bestehens des CDU-nahen Bildungswerkes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: In Königswinter sind Fotos von Paul Maaßen zu sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.