| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
In zwei Bezirksverbänden organisiert

/ Grefrath (mab) Die Schützenbruderschaften aus der Stadt Willich (sechs Bruderschaften, die im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften sind) gehören dem Bezirksverband Krefeld-Willich-Meerbusch an. Bezirksbundesmeister ist Mike Kunze aus Meerbusch. Sein Stellvertreter ist Günter Tenberg aus Krefeld. Der Schatzmeister kommt mit Klaus-Dieter Altmayer aus Willich. Der Verband wurde 1948 gegründet. Aus der Stadt Willich gehören ihm folgende Bruderschaften an: Sebastianus-Bruderschaft Neersen, Sebastianus-Bruderschaft Anrath, Sebastianus-Bruderschaft Willich. Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn, Johannes-Bruderschaft Niederheide, Johannes-Schützengesellschaft Clörath-Vennheide. Die Schützenfesttermine für das laufende Jahr sind noch nicht veröffentlicht.

Die Schützenbruderschaften aus Alt-Grefrath gehören zum Bezirksverband Nettetal-Grefrath, der bis an die Grenze zu den Niederlanden (Kaldenkirchen) reicht. In Alt-Grefrath gibt es die Antonius-Bruderschaft, die im Mai beim Königsvogelschießen einen neuen Schützenkönig ermittelt, und die LaurentiusSchützengesellschaft in Vinkrath. Beide sind Mitglied im Bund der Historischen Schützenbruderschaften. Nicht Mitglied ist die Schlibecker Matthias-Schützenbruderschaft. Sie ist es auch nie gewesen. Nach fünfjähriger Pause feiern die sie im August im Herzen von Grefrath wieder ein großes Heimat- und Schützenfest. Am Sonntag, 1. Mai, wurde bereits das 25-jährige Bestehen der Bruderschaftskapelle, der Matthiaskapelle in der Honschaft Heitzerend, gefeiert. Mit dem Bau der Kapelle in Eigenleistung wurde im Jahr 1990 begonnen. Das Jahr zeigt auch der Grundstein an. Die Bruderschaft feierte jedoch jetzt erst, weil die Kapelle 1991 fertiggestellt wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: In zwei Bezirksverbänden organisiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.