| 00.00 Uhr

Baby Der Woche
Inga Lenz: "Madita hat uns überrascht"

Kempen. Eigentlich war die kleine Madita Lenz erst für den 19.11. ausgezählt. Dann ging aber alles schneller als geplant und so kam Madita bereits am 9. November auf die Welt und hat damit sogar das Glück an einem historischen Datum Geburtstag feiern zu dürfen - nämlich am Tag des Mauerfalls. "Sie ist unser ganz persönliches Wiedervereinigungsbaby", scherzt Mama Inga Lenz. Sie selbst stammt ursprünglich aus dem Sauerland, ihr Mann kommt aus Gera. Das gemeinsame Zuhause des "Ost-West-Paars" liegt aber schon seit einigen Jahren in St. Hubert. "Das passte, denn ich arbeite in Düsseldorf und mein Mann in Eindhoven", berichtet die 35-Jährige. Auf dem Beyertzhof haben sich die Beiden eine neue Heimat geschaffen. "Für Kinder ist es toll dort", freut sich Inga Lenz. Madita, deren Name an dem Astrid Lindgren Klassiker angelehnt ist, kam am 9. November um 2.05 Uhr mit 50 Zentimetern und 3030 Gramm im Hospital zum Heiligen Geist in Kempen zur Welt. Sie ist das erste Kind von Inga und Stefan Lenz und durfte bereits durch die Toskana wandern - natürlich in Mamas Bauch.

Zu Beginn der Schwangerschaft hatte die sportliche Wahl-Kempenerin einen Zehn-Kilometer-Lauf in Venlo bestritten; zwei Tage vor der Entbindung half sie noch beim Renovieren. Kein Wunder also, dass Madita endlich live dabei sein wollte und zehn Tage früher als ausgezählt zur Welt kam.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baby Der Woche: Inga Lenz: "Madita hat uns überrascht"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.