| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Jetzt beginnt die Saison der Einbrecher

Stadt Kempen: Jetzt beginnt die Saison der Einbrecher
Mit Beginn der dunklen Jahreszeit wächst die Wahrscheinlichkeit, dass Einbrecher ihr Unwesen treiben. FOTO: dpa
Stadt Kempen. Zahlen aus dem Kreis zeigen eine Verdopplung der Einbrüche im Vergleich zu den Sommermonaten. In Kempen war kürzlich eine Bank betroffen. Die Polizei gibt Tipps, wie die vier Wände einbruchsicher gemacht werden können. Von Martin Röse und Heiner Deckers

/ grefrath Die Polizei im Kreis Viersen warnt: Jetzt, mit Beginn der dunklen Jahreszeit, steigt die Einbruchswahrscheinlichkeit massiv an. In Kempen an der Engerstraße wurde kürzlich ein Geldinstitut Opfer eines Einbruchs: Die Täter kletterten von der Rückseite auf den Balkon, der zum Büro des Filialleiters gehört. Sie hebelten die Balkontür auf und öffneten im Büro gewaltsam einen Schubladenschrank und stahlen eine Armbanduhr und einen kompletten Schranktresor, in dem sich private Sparbücher und Unterlagen sowie Umschläge mit Essensgutscheinen befanden. Es war nicht der einzige Einbruch in Kempen und Grefrath, den die Polizei meldete.

"Wurden im September insgesamt 43 Wohnungseinbrüche angezeigt, so schlugen in den ersten beiden Wochen des Oktobers bereits 25 Einbruchstatorte zu Buche", berichtet Polizeisprecherin Antje Heymanns. Der Blick zurück auf die dunklen Monate des Jahres 2015 zeige, dass es höchste Zeit wird, sich zu schützen: "Im Oktober 2015 wurden 100, im November 143, im Dezember 142 Wohnungseinbrüche im Kreis angezeigt." Im vergangenen Jahr ereigneten sich im Kreis Viersen laut Kriminalstatistik im Schnitt 2,5 Einbrüche und Einbruchsversuche pro Tag. Insgesamt registrierte die Polizei 907 Fälle, davon 425 versuchte Einbrüche. Das waren so viele wie nie zuvor. Verglichen mit 2014 (636 Fälle) bedeutete der neue Wert einen Anstieg um knapp 43 Prozent. Die Aufklärungsquote hingegen lag im vergangenen Jahr bei gut 15 Prozent. Nur einen von sieben Wohnungseinbrüchen konnte die Polizei aufklären.

"Bei Einbruchsdelikten haben sich die Aufklärungsquoten von August 2015 zu August 2016 um fatale 31,97 Prozent verringert", kritisierte der Brüggener Landtagsabgeordnete Dietmar Brockes (FDP). Er forderte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) zum Handeln auf: "Solange Innenminister Jäger die Polizeibehörden im ländlichen Raum gegenüber den Großstädten sträflich vernachlässigt, muss sich niemand über desolate Aufklärungsquoten im Kreis Viersen wundern."

Die Polizei im Kreis Viersen bietet in der kommenden Woche fünf Aktionstage für Einbruchschutz an. Polizeisprecherin Heymanns: "Berater aus der Kriminalprävention stehen dort als Gesprächspartner zur Verfügung und halten wertvolle Tipps und Informationsbroschüren zum Schutz gegen Wohnungseinbrecher bereit."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Jetzt beginnt die Saison der Einbrecher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.