| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Jugendliche werden kulturell aktiv

Gemeinde Grefrath. Schule an der Dorenburg und Mobile Jugendarbeit beteiligen sich an einem Landesprojekt.

Zusammen mit Jugend- und Kultureinrichtungen möchte die Landesregierung mit den Kommunen einen besonderen Anreiz schaffen, dass die Zehn- bis 14-Jährigen stärker am kulturellen Leben ihrer Stadt teilnehmen. Aus unserem Verbreitungsgebniet beteiligen sich Grefrath und Tönisvorst. Die Grefrather Schule an der Dorenburg und die Mobile Jugendarbeit haben auf die Altersgruppe zugeschnittene Angebote in vielen Kultursparten zusammengetragen. Die kommen alle in den Kulturrucksack - ein Behältnis voller kreativer Möglichkeiten. Ob Hip Hop oder Breakdance, Improvisationstheater, Digitale Graffitis auf dem iPad, Foto-Workshop, Rap-Techniken oder Bodypainting - ab sofort können in Grefrath die Kinder und Jugendlichen eine Menge erleben und vor allem selber künstlerisch aktiv werden. Drei Tages-Workshops finden morgens in der Schule an der Dorenburg statt, nachmittags und bis in die Abendstunden fünf Workshop im Jugendheim Dingens.

Das genaue Programm findet sich unter www.grefrath.de unter dem Menüpunkt Kultur / Bildung.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Jugendliche werden kulturell aktiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.