| 00.00 Uhr

Kamil Karasch Aus Kempen
Jungimker gehört jetzt zur Weltspitze

Kempen. KEMPEN (tre) Wenn Kamil Karasch auf die Urkunde und den Pokal in seinem Zimmer blickt, dann stahlen die Augen des 14-Jährigen. Die beiden Gegenstände sind Symbol eines ganz besonderen Erfolges. Der junge Kempener hat beim internationalen Jungimkerwettbewerb im englischen Marlborough teilgenommen und den dritten Platz gemacht. Kamil hatte zuvor beim Jungimker-Wettbewerb des Imkerverbandes Rheinland in Duisburg gesiegt und sich damit die Eintrittskarte für den Bundesentscheid Anfang Mai in Mayen gesichert.

Dort trat er zusammen mit dem Zweit- und Drittplatzierten als Vertreter des Landesverbandes Rheinland an. Auch hier hatte der Kempener zusammen mit seinen Teamkollegen die Nase vorn. Es gab erneut einen ersten Platz und so die Qualifikation für den internationalen Jungimkerwettbewerb, bei dem Kamil zusammen mit dem gleichaltrigen Louis aus Mayen und dem ein Jahr älteren Matthias aus Hünxe nach England reiste um dort Deutschland zu vertreten. Vom 6. bis. 9 Juli standen Theorie und Praxis in Marlborough auf dem Plan.

Insgesamt gingen 53 Teilnehmer aus der ganzen Welt an den Start, wobei der Deutsche Imkerverband alle Kosten für die drei deutschen Teilnehmer trug. Eins ist klar. Im kommenden Jahr möchte sich Kamil, der seit seinem zehnten Lebensjahr imkert, für den nächsten internationalen Jungimkerwettbewerb qualifizieren, der dann in Frankreich stattfindet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamil Karasch Aus Kempen: Jungimker gehört jetzt zur Weltspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.