| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Karnevalisten mit neuem Vorstand

Stadt Kempen: Karnevalisten mit neuem Vorstand
Der vorerst letzte Einzug eines Kempener Prinzenpaares in die Köhlerhalle gab es am Rosenmontag bei der "After-Zoch-Party" mit dem Prinzenpaar Rainer I. und Angelika I. (Pasch) nebst Gefolge. Ab der neuen Session soll in einer Zelthalle an der Kleinbahnstraße gefeiert werden. FOTO: Wolfgang Kaiser
Stadt Kempen. Der Kempener Karnevals-Verein (KKV) hat bei seiner Hauptversammlung auf eine sehr erfolgreiche Session 2016/2017 zurückgeblickt. Der Vorstand wurde erweitert. Ex-Prinz und Ex-Zugleiter Hubert Balters ist jetzt Senator. Von Manfred Baum

Der organisierte Karneval in der Thomasstadt hat seit nunmehr 103 Jahren im Kempener Karnevals-Verein (KKV) seine närrische Heimat. Der KKV gehört zu denjenigen Vereinen, die immer auf Veränderungen reagieren und trotzdem einer konsequenten Grundhaltung treu bleiben. Bei der Hauptversammlung am Mittwochabend im Clubheim des Tennisclubs Rot-Weiß Kempen zog der KKV-Vorstand eine sehr positive Bilanz der vergangenen Session 2016/2017. Der KKV - er hat derzeit 310 Mitglieder - ist wirtschaftlich gesund, stellte Präsident und Geschäftsführer Heinz Börsch fest, der die Versammlung leitete.

Dass in der neuen Session die traditionellen Veranstaltungen an den tollen Tagen nicht mehr in der Köhlerhalle am Kempener Sporthotel stattfinden werden, haben die Karnevalisten längst verschmerzt. Der Abschied von der Großhalle, die beim närrischen Ball am Karnevalssamstag in den vergangenen Jahren nicht mehr ausverkauft war, fällt insofern leicht, als man eine aus Sicht des KKV gute Alternative gefunden hat. Die Weichen sind gestellt für den Neuanfang im großen Festzelt, wohin man auch, so Heinz Börsch, "nicht nur junges Publikum locken möchte". Wie bereits berichtet, soll vom kommenden Jahr 2018 an für die Karnevalsveranstaltungen des KKV eine Zelthalle auf dem Großparkplatz an der Kleinbahnstraße - gegenüber dem Self-Markt - aufgebaut werden. Gute Erfahrungen habe man, so Börsch weiter, mit dem Zelt auf dem Buttermarkt gemacht, wo man auch weiterhin - beispielsweise an Altweiber - mit den Kempener Narren feiern will.

Der Blick zurück auf die vergangene Session 2016/2017 mit dem nachgeholten Rosenmontagszug fiel sehr positiv aus. "Zugleiter Theo Balters konnte sein Konzept umsetzen", sagte Heinz Börsch. Der dankte nicht nur dem Prinzenpaar, Rainer I. und Angelika I. Pasch, für das große Engagement, sondern auch den vielen anderen Narren, Vereinen und Gemeinschaften, die dem Karneval in Kempen "ein Gesicht geben".

Es wird auf dem Buttermarkt in der neuen Session, die traditionell am Elften im Elften beginnt und die dritte und letzte für das amtierende Prinzenpaar ist, nicht nur am Altweiberdonnerstag gefeiert, sondern es gibt dort auch wieder einen karnevalistischen Frühschoppen.

Offiziell verabschiedet wurde bei der Versammlung Zugleiter Theo Balters verabschiedet. Sein Nachfolger ist Patrick Prill, der sich in diesem Jahr schon einarbeiten konnte. Im Übrigen hat Prill noch genug Zeit, denn der nächste Rosenmontagszug in Kempen zieht erst 2020 durch die Altstadt. Zug und Prinzenproklamation finden künftig nicht mehr im selben Jahr statt.

Aus dem umfangreichen Kassenbericht von Schatzmeister Rainer Pasch ging hervor, dass man "ein kleines Minus" gemacht habe. Das war jedoch erwartet worden, denn man hatte keine Festbuch erstellt. Vorstand und Schatzmeister wurden einstimmig entlastet.

Gute Vorarbeit hatte der Vorstand geleistet, um bei der Mitgliederversammlung eine neue Satzung zu verabschieden. Neu ist unter anderem, dass der Vorstand künftig sechs statt bisher fünf Mitglieder hat und dass es nach mehr als 20 Jahren wieder einen zweiten Vorsitzenden gibt. In diese Position wurde Christian Alberts gewählt, der zuvor vom Amt des Schriftführers zurückgetreten war. Gottfried Willmen wurde neuer Schriftführer. Zugleiter Patrick Prill ist auch Mitglied des Vorstandes, dem auch Präsident und Geschäftsführer Heinz Börsch und Heinz Kox als erster Vorsitzender angehören. Gerda van de Rydt, sie kommt aus einer der aktivsten Familien im Karneval, wurde zur Kassenprüferin gewählt. Zum neuen Senator wurde Theo Balters ernannt. Die Senatoren haben beim KKV eine beratende Funktion.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Karnevalisten mit neuem Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.