| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Kein neuer König für die Mülhausener Schützen

Gemeinde Grefrath. Das hatte sich Brudermeister Heinrich Erkens von den Mülhausener St.Heinrich/St.Vitusschützenbruderschaft am Samstag ganz sicher anders vorgestellt. Die Bruderschaft wollte beim Königsvogelschießen auf dem ehemaligen Schulhof der Marienschule bei einigen hundert Besuchern einen neuen König für das Schützenfest im kommenden Jahr ermitteln. Doch es kam alles ganz anders. Nach einem mehr als fünfstündigen Schießen brach nach dem 158. Schuss um 20.25 Uhr Brudermeister Heinz Erkens den Vogelschuss ab, denn ein ernsthafter Anwärter war nicht in Sicht.

Schon in den letzten zwei Stunden des Königsvogelschuss war es eher ein "Warten", statt eines "munteren Schießens." Nur ab und zu trat ein Bruderschaftsmitglied an den Schießstand und schoss auf den Vogel. Die logische Konsequenz war dann der Abbruch. Damit befinden sich die Mülhausener in "bester Gesellschaft", denn das ist auch schon anderen Bruderschaften passiert. Bezirksbundesmeister Uli Loyen wünschte den Mülhausener Schützen "alles erdenklich Gute."

(mab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Kein neuer König für die Mülhausener Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.