| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Kempener machen Frühjahrsputz

Stadt Kempen. In Kempen und seinen Ortsteilen startet am Samstag, 5. März, wieder die größte Umwelt-Aktion der Stadt. Bei der nunmehr 18. Auflage der Aktion "Frühjahrsputz" werden hoffentlich viele freiwillige Helfer für mehr Sauberkeit sorgen. Von Andreas Reiners

Erste Anfragen hat es bei der Rheinischen Post schon vor Wochen gegeben: "Wann ist wieder Frühjahrsputz?" wollten Vertreter von Vereinen wissen, die ihren Veranstaltungskalender für 2016 erstellten. Die Gemeinschaftsaktion von Stadt Kempen, Firma Schönmackers und Rheinische Post ist bei vielen Kempenern so beliebt, dass sie sich jedes Jahr an der größten Umwelt-Aktion in der Thomasstadt beteiligen. Sie und alle anderen, die mithelfen wollen, dass Kempen, St. Hubert oder Tönisberg wieder etwas sauberer werden, sollten sich Samstag, 5. März, in ihrem Terminkalender dick anstreichen. Dann ist der Frühjahrsputz 2016.

Die hoffentlich vielen freiwilligen Helfer, die sich an der Aktion beteiligen, wird - wie in den Jahren zuvor - ein Wunsch vereinen: Unsere Stadt soll wieder ein bisschen sauberer werden. Mehr als 46 Tonnen Müll haben die "Frühjahrsputzer" in den vergangenen 17 Jahren aus der Landschaft geholt. Allein im vergangenen Jahr waren rund 230 kleine und große Helfer für die gute Sache im Einsatz.

Viele umweltbewusste Bürger sind seit Jahren mit von der Partie, opfern an einem Samstag im März ein paar Stunden ihrer Freizeit, um das wegzuräumen, was Schmutzfinken gedankenlos oder absichtlich einfach zu Boden fallen lassen oder in der Landschaft entsorgen - sei es in Parkanlagen, an Straßen, auf Spielplätzen oder in der freien Natur. Stadt Kempen, Firma Schönmackers und Rheinische Post sind dankbar für diese ehrenamtliche Engagement der Umwelt zuliebe.

Gemeinsam haben Kempens Bürgermeister Volker Rübo, Christian Rothgang von der Firma Schönmackers Umweltdienste und RP-Redaktionsleiter Andreas Reiners jetzt wieder Vereine und Verbände, Schulen und Kindergärten sowie andere Gruppen per Brief zum Mitmachen eingeladen. An der Gemeinschaftsaktion "Frühjahrsputz" beteiligen sich seit etlichen Jahren viele Umweltfreunde in Kempen, St. Hubert oder Tönisberg. Aber immer wieder stoßen auch neue Helfer dazu.

Wo auch immer die "Frühjahrsputzer" sich am Samstag, 5. März, an der Reinigungsaktion beteiligen wollen, sie können ihr Einsatzgebiet selbst auswählen, sollten es bei der Anmeldung aber unbedingt mit angeben. Willkommen beim "Frühjahrsputz" ist jede helfende Hand. Schulen, Kindergärten, Straßengemeinschaften, Schützen, Vereine oder Parteien werden am Aktionstag mit anpacken. Auch wer sich bisher noch nie an der Aktion beteiligt hat, aber meint, einen Beitrag für eine saubere Umwelt leisten zu wollen, ist herzlich willkommen

Die Sammelaktion sollte am Samstag, 5. März, in der Zeit zwischen 9 bis 14 Uhr über die Bühne gehen. Wann die Helfer ihre Aktion beginnen, ist ihnen selbst überlassen, sie müssen ihre gefüllten Abfallsäcke nur bis spätestens 14 Uhr an vorher vereinbarten Sammelstellen deponieren, damit Mitarbeiter der Firma Schönmackers sie dort abholen können.

Die Stadt Kempen schickt den angemeldeten Teilnehmern rechtzeitig Müllsäcke und einen Stadtplan, in dem das Einsatzgebiet und die jeweilige Sammelstelle eingezeichnet sind. Handschuhe und Greifzangen sollten die Helfer selbst mitbringen.

Wichtig für alle, die mitmachen wollen: Der Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 17. Februar. Entweder verwenden die Interessenten die von der Stadt zugeschickten Formulare dafür oder schicken einfach eine Anmeldung mit den erforderlichen Daten - nähere Angaben dazu finden sich im nebenstehenden Kasten - an die RP-Redaktion.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Kempener machen Frühjahrsputz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.