| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Kempens Radsportfreunde trauern um Peter Falk

Stadt Kempen. Peter Falk war das Zugpferd einer großen Gruppe von Hobby-Rennradfahrern. Am vergangenen Mittwoch starb der Gründer der "Ciclisti-Kempen" kurz vor seinem 62. Geburtstag an Herzversagen. Entsprechend groß war das Entsetzen unter den mittlerweile 80 Mitgliedern, die am Freitag gemeinsam eine Trauerfahrt für ihren gestorbenen Freund und Weggefährten, der stets für gute Laune im Club gesorgt hatte, starteten.

Peter Falk gründete 2011 die "Ciclisti-Kempen" im Rahmen des bundesweiten Projekts "100 Ciclisti - Das Radtrikot Deiner Stadt". Dieses Projekt traf genau Falks Vorstellung, Mitradler in der Umgebung von Kempen zu finden. Es entstanden erste Kontakte mit Radsportlern aus der Thomasstadt und der Umgebung. Gemeinsam wurden die ersten Trainingsfahrten bestritten. Seitdem wuchs die Gruppe von Monat zu Monat an. Peter Falk baute sein Projekt professionell mit einem Internet-Auftritt auf und sorgte dank Sponsoren für das einheitliche Outfit der Ciclistis. Am Freitag wird Peter Falk um 11 Uhr auf dem Friedhof Berliner Allee beigesetzt.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Kempens Radsportfreunde trauern um Peter Falk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.