| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Kinder basteln Weihnachtsschmuck

Stadt Kempen: Kinder basteln Weihnachtsschmuck
Mit Feuereifer sind die Teilnehmerinnren des Workshops dabei, weihnachtliche Dekoration zu basteln. Dabei sind sie schon in festlicher Stimmung. FOTO: norbert Prümen
Stadt Kempen. Julehjerten, Länderflaggenketten und Julestars - im Kramer-Museum Kempen ist Basteln angesagt. Zusammen mit Petra Zilken stellen Kinder in einem Workshop skandinavischen Weihnachtsschmuck her. Von Bianca Treffer

"Vorsicht, die sind noch druckfrisch. Noch ein paar Minuten trocknen lassen", sagt Bettina Klapheck und legt mehrere Blätter, auf denen die Farbe Rot dominiert, auf den Tisch. Was die Mitarbeiterin vom Kulturamt der Stadt Kempen gerade abgelegt hat, ist unschwer als die dänische Flagge zu erkennen. Die besteht nämlich aus viel Rot und einem weißen Kreuz. "Schneiden wir die nachher so aus, wie wir es gestern bei den norwegischen Flaggen auch gemacht haben?", möchte Sarah wissen. Ein Nicken von Petra Zilken ist die Antwort. "Wir brauchen wieder die doppelte Länge. Das wird genauso eine Länderkette, wie wir sie schon gemacht haben", sagt Zilken.

Dabei blickt sie zu einem der fertigen Exemplare hinüber, das an der Wand hängt und darauf wartet in die sich gerade im Aufbau befindliche Ausstellung "Trolle, Tomte, Nisse" zu wandern. Denn was die Kinderhände unter der Anleitung der freien Mitarbeiterin des Kramer-Museums in einem der Museumsräume direkt neben der Ausstellungsfläche herstellen, geht zum größten Teil in die Ausstellung, die sich mit dem skandinavischen Weihnachten befasst. "In Skandinavien ist es ein Brauch, Länderflaggen-Ketten in den Weihnachtsbaum zu hängen", informiert Zilken. Das ist etwas, das den jungen Teilnehmern des Workshops gänzlich unbekannt ist.

Aber es gibt noch viel mehr Sachen, die für die Bastler im Alter zwischen neun und 13 Jahren ganz neu sind. "Julehjerten habe ich noch nie gebastelt", sagt Viola, die gerade damit beschäftigt ist, ein rotes Band mit Muster an eines ihrer Weihnachtsherzen zu kleben. Julehjerten heißt nämlich nichts anders als Weihnachtsherz. Wobei es sich dabei um Papiertaschen in Herzform handelt, die sich durch ein Flechtmuster auszeichnen. "Das ist ganz schön kniffelig zu machen, wobei es mit dünnerem und weicherem Papier einfacher ist als mit festerem Papier", bemerkt Johanna. Aber wenn man einmal weiß, wie es gehe, dann mache es großen Spaß sind sich alle einig.

Besonders begeistert sind die jungen Workshopteilnehmer davon, dass ein Teil ihrer Arbeiten in der Ausstellung zu sehen sein wird. Die Länderketten, Julehjerten und Julestars werden dort die Weihnachtsbäume zieren. Inzwischen haben die letzten Weihnachtsherzen ihre Bänder zum Aufhängen erhalten und auch die Länderketten mit den dänischen Flaggen sind fertiggestellt. Nun geht es an Basteln der Julestars. Zilken öffnet ein Paket mit Dutzenden von schmalen farbig glitzernden Papierstreifen. Kinderaugen blicken sie erwartungsvoll an. Stück für Stück erklärt Zilken wie aus den Papierstreifen plastisch wirkende Sterne entstehen. Geschickt hantiert sie mit dem Bastelkleber und macht aus den geraden Streifen kunstvoll geformte Bögen.

Dann geht es ans Nachmachen. Wie bei den herzförmigen Weihnachtstaschen ist auch hier aller Anfang schwer. Aber wenn man einmal den Dreh heraushat, klappt es ganz hervorragend. In der liebevoll mit Weihnachtsdekoration geschmückten Bastelecke wird die ganze Zeit gelacht und erzählt.

Die Kinder berichten schon begeistert von der Vorfreude auf die vorweihnachtliche Zeit und vom heimatlichen Weihnachtsbaumschmücken. Und eins ist klar, einige ihrer selbstgemachten Julehjerten werden den Weihnachtsbaum daheim auf jeden Fall ebenfalls schmücken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Kinder basteln Weihnachtsschmuck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.