| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Kirchbau-Verein mit einem neuen Vorstand

Stadt Kempen. Joachim Minten und Georg Kaiser lösen Dr. Rolf Kamp und Dr. Thomas Eicker ab.

Nach zehn Jahren hat der Kirchbau-Verein St. Mariae Geburt in Kempen mit Joachim Minten einen neuen Vorsitzenden. Ebenalls neu ist Georg Kaiser als stellvertretender Vorsitzender. Dr. Rolf Kamp und Propst Dr. Thomas Eicker standen für die Ämter nicht mehr zur Verfügung. Minten und Kaiser sind Kempener "Urgesteine", waren in der Stadt im Lauf der Jahre in verschiedenen Funktionen aktiv und sind der Propsteikirche sehr verbunden. Geschäftsführerin des Vereins bleibt Ursula Thon.

Der Verein hat in den vergangenen Jahren wichtige Projekte unterstützt und zu ihrer Finanzierung beigetragen. Dazu gehören die Neugestaltung des Altarraums, die Überholung der Albiez-Orgel und eine neue Lautsprecheranlage.

Schwerpunkt der künftigen Arbeit ist die bauliche Außeninstandsetzung der Kirche. Leicht zu erkenne sei, so der neue Vorstand, dass die Außenflächen des Turms sowie der West- und Nordseite des Kirchenschiffs wetterbedingt saniert werden müssen. Das erfordere trotz der Zuschüsse des Bistums und des Denkmalschutzes eine enorme finanzielle Eigenleistung der Kirchengemeinde, bei der die Unterstützung durch den Kirchbau-Verein unbedingt notwendig sei.

Um derartige Projekte in Zukunft besser stemmen zu können, müsse die Finanzkraft des Vereins verbessert werden. Der Vorstand plant, die Öffentlichkeitsarbeit und Internetpräsenz zu intensivieren. Außerdem arbeitet man daran, neue Mitglieder und Spender zu gewinnen.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Kirchbau-Verein mit einem neuen Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.