| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Kita "Mullewapp" bleibt weiterhin geschlossen

Stadt Kempen. Die Schäden sind wohl doch größer, als zunächst vermutet. Die städtische Kindertagesstätte "Mullewapp" an der Von-Broichhausen-Allee in Kempen bleibt weiterhin geschlossen. Das teilte gestern die Stadtverwaltung mit. Ende Juli war in dem Kindergarten eingebrochen worden. Wie damals berichtet, hatten unbekannte Täter einen erheblichen Wasserschaden angerichtet. Die Einrichtung musste geschlossen werden, die Kinder wurden vorübergehend in der Kita "Regenbogen" an der Straelener Straße betreut. Bauexperten haben sich in den vergangenen Wochen die Räume der Kita "Mullewapp" angeschaut. Ihr Urteil: Die Einrichtung kann für einen unbestimmten Zeitraum nicht genutzt werden. "Der Betrieb kann somit am Montag nicht aufgenommen werden, da die Sanierung noch Zeit in Anspruch nehmen wird", hieß es gestern bei der Stadt.

Am kommenden Montag und Dienstag (28. und 29. August) werden im Gebäude der früheren Friedrich-Fröbel-Schule im Hagelkreuz zwei Klassenräume und Pavillons für die Betreuung der älteren Kinder eingerichtet. Für diese zwei Tage werden die Kinder auf dem Ferienspaßgelände im Sportpark an der Berliner Allee von ihren Erzieherinnen betreut, da hier noch Unterbringungsmöglichkeiten von der Ferienspielaktion, die am heutigen Freitag endet, zur Verfügung stehen. Ab Mittwoch, 30. August, wird dann der Betrieb in der früheren Fröbel-Schule aufgenommen. Die unter dreijährigen Kinder sollen bis Weiteres in der Kita "Regenbogen" betreut werden. Das Jugendamt informiert die betroffenen Eltern.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Kita "Mullewapp" bleibt weiterhin geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.