| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
"Klavier extra" mit Aaron Pilsan in der Paterskirche

Stadt Kempen. In der Konzertreihe "Klavier-extra" in der Paterskirche geht es am Sonntag, 8. November, weiter. Um 18 Uhr spielt der erst 20-jährige Pianist Aaron Pilsan von Bach die Französische Suite Nr. 1 BWV 812, Enescus Suite Nr. 3 op. 18 und Zwölf Etüden op. 10 von Chopin. Aaron Pilsan begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Nach erstem Unterricht in seiner Heimatstadt Dornbirn (Österreich) war er von 2007 bis 2012 Schüler von Karl Heinz Kämmerling, zuerst am Mozarteum in Salzburg, dann in Hannover, wo er auch mit Vassilia Efstathiadou arbeitete.

Zurzeit studiert er bei Lars Vogt. Er nahm an Meisterkursen von Andras Schiff, Alfred Brendel und Matti Raekallio teil. Aaron Pilsan gewann erste Preise bei Wettbewerben wie u. a. "Prima la Musica", "Rotary Jugend-Musikpreis", "Grotrian Steinweg Wettbewerb" Braunschweig und wurde 2011 im Fachmagazin "Fono Forum" zum besten Nachwuchskünstler des Jahres gewählt. Für die Saison 2014/15 wurde Aaron Pilsan von der European Concert Hall Organisation (ECHO) zum "Rising Star" gewählt, verbunden mit Klavierabenden in den bedeutendsten Konzertsälen Europas.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: "Klavier extra" mit Aaron Pilsan in der Paterskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.