| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Königlich feiern und shoppen

Stadt Kempen. Kempen feiert am Wochenende den Frühling. Die Premiere im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Auf die Besucher wartet ein attraktives Programm. Am Sonntagnachmittag sind die Geschäfte in der Altstadt geöffnet. Von Silvia Ruf-Stanley

In Kempen kann man bekanntlich seit einigen Jahren beim Werbering "Königlich shoppen". Den Slogan hat der Werbering gemeinsam mit der Veranstaltungsagentur Xdreams-Events nun erweitert. Am kommenden Wochenende, 7. und 8. April, gilt in Kempen das Motto "Königlich feiern und shoppen". Denn dann lädt der Werbering zum zweiten Mal zu einem Frühlingsfest in die Innenstadt ein. Schon bei der Premiere im vergangenen Jahr legte der Händlerring Wert darauf, dass dies ein Fest vor allem mit vielen Attraktionen für die ganze Familie sein soll.

Im Mittelpunkt steht der Buttermarkt. Hier gibt es wie immer ein reichliches Angebot von Speisen und Getränken für jeden Geschmack. Da der Wetterbericht jede Menge Sonne für das Wochenende vorhersagt, kann man davon ausgehen, dass die Innenstadt wieder brechend voll sein wird. Die große Bühne verwandelt sich zwei Mal am Samstag und dann auch noch zwei Mal am Sonntag in einen Laufsteg. Es präsentieren die Kempener Fachhändler neueste Modetrends und viele weitere Produkte.

Hier zählt die Händlerschaft auf die Unterstützung durch die Krefelder Tanzschule "Mine Sports". In dieser Showtruppe sind Welt-, Europa-und Deutsche Meister im Hip-Hop und Breakdance vertreten. Nach jeder Show, die rund anderthalb Stunden dauert, gibt es eine Zugabe durch eine weitere Tanzgruppe. Am Samstagabend spielt die Kempener Band "Anymore" bekannte Pop- und Rocksongs. Im Repertoire haben sie Stücke unter anderem von Mando Diao, Sunrise Avenue oder Andreas Bourani und Police. Dies alles verbinden sie oft mit eigenen für sie typischen Arrangements.

Für die Besucher lohnt sich auch ein Streifzug durch die benachbarten Altstadtstraßen. Viele der dort ansässigen Händler haben sich etwas Besonderes für das Fest einfallen lassen. So stellen auf der Ellenstraße Künstler ihre Werke aus. Schließlich gehört das Kempener Kunstzentrum, das am Ende der Straße in der Broich-Passage ansässig ist, seit einigen Jahren zu einem im wahren Sinne bunten Hotspot in der Straße. Die Interessengemeinschaft profitiert immer wieder von den pfiffigen Ideen vor allem von WiJo Heinen für eine gelungene Straßendekoration.

Auf der Judenstraße ist es möglich, den Führerschein für Bobby-Cars zu machen. Wenn die kleinen Fahrer einen Parcours mit Hindernissen bewältigen, eine Rampe erklimmen oder oder rückwärts fahren, haben sie es geschafft. Auf dem Buttermarkt geht es sportlich zu, denn hier steht ein großes Trampolin, das Mutige zu Luftsprüngen herausfordert. Erwachsene können - hier wirft die Fußballweltmeisterschaft schon einmal ihre Schatten voraus - ihr Glück an einem XXL-Kicker versuchen.

Auch auf der Kuhstraße nimmt man sich an des Themas Frühling an. Hier grünt und blüht es im wahren Sinne des Wortes. Die Händler schmücken ihre Geschäfte mit Kreppblumen, die die Besucher zählen können. Alle Karten, die bis Sonntag, 18 Uhr im Geschäft "Die Küche" abgegeben werden, nehmen an einer Verlosung teil. Den Gewinnern winken Sachpreise aus den Geschäften und Gutscheine bis zu einem Wert von 200 Euro.

Außerdem haben die Geschäftsleute eine "Blumenfee" eingeladen. Susanne Feller zieht durch die Straßen der Altstadt und zaubert aus Ballons bunte Blumen und verteilt sie an die Passanten. Damit für das königliche Shoppen viel Zeit bleibt, haben die Einzelhändler zudem am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte geöffnet. Sollte man als Besucher den Tag nicht zu einer Radtour in die Stadt nutzen wollen, stehen wie immer rund um die Altstadt zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Königlich feiern und shoppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.