| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Kreis und Polizei auf der Jagd nach Temposündern

Kreis Viersen. Auf den Straßen des Kreises Viersen misst das Kreisordnungsamt auch in der kommenden Woche wieder die Geschwindigkeit. Geblitzt wird in Tempo-Zonen mit 30, 50 und 70 km/h. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, ist der Radarwagen am kommenden Montag, 12. März, in Tönisvorst, Kempen, Willich und Grefrath unterwegs. Am Dienstag, 13. März, und Donnerstag, 15. März, heißt es Augen auf im Straßenverkehr für Verkehrsteilnehmer jeweils in Tönisvorst, Kempen, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen. Am Mittwoch, 14. März, ist der Radarwagen im Einsatz in Willich, Grefrath, Nettetal und Brüggen. Wer die Tempolimits nicht beachtet, muss am Freitag, 16. März, in Willich, Tönisvorst, Nettetal und Brüggen mit unerwünschten Fotos rechnen. Knöllchen gibt es am Samstag, 17. März, für Temposünder in Nettetal, Niederkrüchten, Schwalmtal und Brüggen.

Die Kreispolizei kündigt für die kommende Woche Radarmessungen an folgenden Stellen im Kreisgebiet an: am Montag in Kempen-Klixdorf an der Kreisstraße 11, am Dienstag in Neersen auf der Hauptstraße, am Mittwoch in Süchteln an der Tönisvorster Straße, am Donnerstag in Schwalmtal an der Renneperstraße (L 3), am Freitag in Brüggen an der Bundesstraße 221 (Höhe Hülst), am Samstag in Niederkrüchten-Silverbeek und am Sonntag in Grefrath an der L 39 (Wankumer Landstraße). Außerdem wird die Polizei auch spontan an anderen Stellen Geschwindigkeitsmessungen und Gurtkontrollen vornehmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Kreis und Polizei auf der Jagd nach Temposündern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.