| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Kreisverkehrswacht bietet Kurse in Verkehrserziehung an

Kreis Viersen. Bei ihrer Mitgliederversammlung zeichnete die Kreisverkehrswacht Viersen bewährte Kraftfahrer aus. Von Manfred Baum

Fast zu klein war der Versammlungsraum im Polizeigebäude am Mühlenberg in Dülken, als dort der Vorsitzende Dieter Lambertz die Mitgliederversammlung der Kreisverkehrswacht Viersen eröffnete. Lambertz war überrascht über den guten Besuch, sah dies jedoch auch als eine Wertschätzung der Arbeit im vergangenen Jahr, von der Geschäftsführer Heinz Dieter Bach berichtete.

Lambertz sprach den "bewährten Kraftfahrern", die ausgezeichnet wurden, Dank und Anerkennung aus. Sie seien Vorbilder für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Stolz war Lambertz auf die Arbeit der Schülerlotsen. An Stellen mit Schülerlotsen sei im Kreis Viersen in den zurückliegenden Jahrzehnten noch nie ein Unfall passiert.

Martin Gennert von der Kreispolizei stellte die neuen Kindersitze für Autos vor, die ein wenig futuristisch aussehen. Preiswert sind sie nicht, rund 900 Euro können diese Kindersitze kosten. Modisch sind auch die neuen Radhelme für Senioren. Die Helme sind als solche inzwischen auf den ersten Blick nicht mehr zu erkennen. Wer sich selbst ein Bild machen will: Wie die Verkehrssicherheitsberater mitteilten, sind Kindersitze und Helme mittwochs von 14 bis 16 Uhr in der Dienststelle am Mühlenberg 7 zu besichtigen. Dazu gibt es fachliche Informationen von den Polizeibeamten. Die "Aktion Zweirad" im Kreis Viersen war im vergangenen Jahr erneut erfolgreich. Rund 4000 Fahrräder wurden dabei überprüft. Ebenso gut angenommen wurde im Jahr 2014 die vorschulische Verkehrserziehung und Aufklärungsarbeit. Für die Erzieherinnen in den Kindergärten wurde ein Seminar veranstaltet.

Längst ein fester Bestandteil der Tätigkeit der Kreisverkehrswacht sind die Aktionen zu Schuljahresbeginn. Die Verkehrswacht stellte unter anderem Bänder mit dem Logo "Schule hat begonnen" zur Verfügung und stattete Erstklässler mit Schärpen und Reflektionsstreifen aus. Mehr als 3200 Radfahrprüfungen wurden im vergangenen Jahr abgenommen, außerdem gab es Mofa-Kurse sowie Verkehrserziehungskurse für Jugendliche und Heranwachsende. Auch die Seniorenbetreuung pflegten die Mitglieder der Verkehrswacht, die 2014 auch eine Karnevalsaktion organisierten. Im Jahr 2014 lagen die Einnahmen bei rund 23.400 Euro, die Ausgaben bei rund 28.000 Euro.

Als bewährte Kraftfahrer wurden bei der Mitgliederversammlung von Dieter Lambertz und Reiner Rohde ausgezeichnet: Helmut Artz (seit 60 Jahren unfallfrei). Auch er erhielt eine Urkunde für 50 Jahre, eine für 60 Jahre gibt es bei der Verkehrswacht nicht. Weitere Urkunden und Nadeln für 50 Jahre gingen an: Hermann und Anna Herzmann, Peter Palm, Petra Lambertz, für 40 Jahre an: Gertrud Bongartz, Dietrich Dicke und Edwin Taurins sowie für 30 Jahre an Dieter Lambertz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Kreisverkehrswacht bietet Kurse in Verkehrserziehung an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.