| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Kultur in Grefrath: Das Festival ist in Planung

Gemeinde Grefrath. Zu seiner ersten Jahreshauptversammlung hatte jetzt die Kulturinitiative Grefrath, kurz KinG genannt, eingeladen. Was im Jahr 2013 als GbR startete, ist seit dem vergangenen Jahr ein Verein. Am 1. März 2015 erfolgte die Gründungsversammlung in der Villa Girmes. Die erste Jahreshauptversammlung als Verein nahm der Vorstand nun zum Anlass, sich den Mitgliedern, die inzwischen auf 74 angewachsen sind, nochmals kurz vorzustellen. Vorsitzender ist der Musiker Markus Türk. Den Posten des zweiten Vorsitzenden bekleidet Armin Höfels. Grefraths Bürgermeister Manfred Lommetz ist Geschäftsführer, und Matthias Krause erster Kassierer. Beim zweiten Kassierer trat ein Wechsel ein. Karl Groß, der dieses Amt bis dato inne hatte, gab es an Robin Pijpers an. Groß bleibt der Initiative aber weiter treu. Er will sich um die Internetseite und die Werbung kümmern.

Zwei Schwingbodenfestivals, ein Konzert in der Liebfrauenschule Mülhausen sowie je ein Straßenmusikfestival und eine Grefrather Rocknacht organisierte die KinG bis dato, wie Türk beim Rückblick auf die vergangenen drei Jahre aufzeigte. Veranstaltungen, die von den Bürgern gut angenommen wurden. Auch das Interesse der Grefrather, sich einzubringen, ist gegeben, wie die Mitgliederzahl zeigt. "Uns als Vorstand ist es wichtig, die Mitglieder in die Arbeit miteinzubeziehen", betonte Türk.

Das ist ein wichtiger Aspekt im Ausblick auf das nunmehr dritte Schwingbodenfestival, das am 9. Juli stattfinden soll. Der momentane Planungsausschuss besteht aus sechs Personen aus dem erweiterten Vorstand und soll vergrößert werden. Fest steht bereits, dass "The Nicks", "Dharma Bums", "Breeze Brothers" und die Kempener Big Band beim Festival mit dabei sein werden. Dazu kommt eine weitere Newcomer-Band. Bei diesem Event soll es nicht alleine bleiben. Die KinG plant für dieses Jahr eine weitere Rocknacht in der Albert Mooren Halle, wobei diese zukünftig im jährlichen Wechsel mit dem Straßenmusikfestival stattfinden soll. Kabarett und Lesungen kann sich die Initiative für die Zukunft vorstellen. Neuen Event-Ideen steht man offen gegenüber.

(tref)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Kultur in Grefrath: Das Festival ist in Planung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.