| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Lateinschüler erlebten die Antike ganz hautnah

Stadt Kempen. Die antiken Schauplätze einmal leibhaftig zu erleben, das wollte sich der Latein-Grundkursus von Andrea Wiegand nicht nehmen lassen. So ging es dann traditionsgemäß nach den Abiturprüfungen für alle, die nach dem Latinum in der Qualifikationsphase Latein am Luise-von-Duesberg-Gymnasium in Kempen weiter belegen, begleitet von Martina Lennertz in die Stadt am Tiber. Auf dem Programm stand unter anderem eine Führung durch das antike Rom und durch Ostia Antica, wo man so richtig in die Römerzeit hineinversetzt wurde.

Bewundert wurden darüber hinaus die bisher nur von Bildern im Unterricht bekannte Ara Pacis des Augustus, das Pantheon und die Diokletiansthermen, in denen sich mitten in der Stadt ein Papagei niedergelassen hatte. Aber auch das christliche Rom wurde nicht außer Acht gelassen: Mit einer Führung durch die Catacombe San Callisto und einem Besuch des Petersdoms, der von der Kuppel einen grandiosen Blick über die Stadt gewährte, endete der Aufenthalt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Lateinschüler erlebten die Antike ganz hautnah


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.