| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Laufspektakel für die ganze Familie

Stadt Kempen: Laufspektakel für die ganze Familie
Detlev Schürmann, Dieter Aupperle, Lothar Bunzel, Peter Gries, Volker Rübo und Christoph Dellmans (von links) präsentierten jetzt im Kempener Rathaus gemeinsam das Ankündigungsplakat. FOTO: Wolfgang Kaiser
Stadt Kempen. Die Vereinigte Turnerschaft Kempen richtet am 12. Juni den 12. "Griesson-de Beukelaer"-Altstadtlauf aus. Wegen der Baustelle Peterstraße/Ecke Donkwall muss die Strecke leicht geändert werden. Es werden Streckenposten gesucht. Von H.-G. Schoofs

Kaiserwetter und Teilnehmerrekord bestimmten im Vorjahr die Schlagzeilen der größten Sportveranstaltung Kempens. 1851 Starterinnen und Starter knackten beim "Griesson-de Beukelaer"-Altstadtlauf den Melderekord von 2009. Gut möglich, dass am 12. Juni bei der zwölften Auflage dieses Laufspektakels durch die historische Altstadt die Schallmauer von 2000 Teilnehmern durchbrochen wird. Denn der Laufkalender 2016 ist am Niederrhein und Umgebung deutlich dünner als in den Vorjahren. Und da der Kempener Lauf besonders bei Hobbyläufern sehr beliebt ist, die angesichts der stimmungsvollen Atmosphäre und der Nähe zum Publikum ihre persönliche Bestzeit verbessern wollen, ist bei gutem Wetter erneut mit einem Teilnehmerrekord zu rechnen.

"Wir sind für jede Teilnehmerzahl gerüstet", sagte Detlev Schürmann bei der Vorstellung des Programms für die 12. Auflage des Altstadtlaufs. Der 1. Vorsitzende des Veranstalters Vereinigte Turnerschaft Kempen und seine beiden Chef-Organisatoren Lothar Bunzel und Dieter Aupperle feiern am 12. Juni Jubiläum. Denn der Verein übernahm 2006 den Staffelstab vom Kempener LC, der damals mangels Unterstützung aus dem eigenen Verein das Handtuch werfen musste.

Am 12. Juni fällt beim Kempener Altstadtlauf um 11 Uhr vor dem Rathaus der erste Startschuss. Zunächst geht wie hier im Vorjahr der jüngste Nachwuchs auf die Strecke. FOTO: Hüskes

Bürgermeister Volker würdigte die Unterstützung des Hauptsponsors, dessen Firmensprecher Peter Gries bei der Pressekonferenz anwesend war, und das große Engagement des Vereins: "Ohne de Beukelaer und die VT hätten wir das nicht umsetzen können. Dieser Lauf hat für unsere Stadt eine unglaubliche Bedeutung. Das ist unser sportliches Familienereignis. Das Bühnenprogramm und die Aktionen auf dem Buttermarkt haben sich im Laufe der Jahre toll entwickelt. Offensichtlich macht dieser Lauf allen Beteiligten sehr viel Spaß. Einmal dabei heißt immer dabei." Das gilt auch für zwei Sambagruppen, die am Ende der Veranstaltung gemeinsam trommeln werden.

Peter Gries gab die Blumen des Bürgermeisters gerne zurück: "Als unser Unternehmen vor zwölf Jahren 50 Jahre alt wurde, haben wir uns entschlossen, etwas für den Sport in dieser Stadt zu tun. Mittlerweile ist das für uns eine Herzensangelegenheit. Die VT stemmt den Lauf jedes Jahr mit großem Einsatz. Auch die Unterstützung der Stadt ist großartig. Das kenne ich in dieser Form sonst nirgendwo." In diesem Zusammenhang erwähnte VT-Chef Detlev Schürmann die Unterstützung des Kempener Verkehrsvereins sowie anderer Vereine und Institutionen. So stellt zum Beispiel das Krankenhaus wieder kostenlos seine Notärzte zur Verfügung. Auf die Gesundheit der Teilnehmer wird in Kempen besonders gut geachtet. Das Rettungskonzept ist im Notfall vorbildlich. "Vor zwei Jahren brach ein Zuschauer an der Strecke zusammen, der ohne die Sofortmaßnahmen vor Ort wahrscheinlich nicht überlebt hätte", sagte Dieter Auperle.

Für Lothar Bunzel begann die Vorbereitung bereits am Tag nach dem Lauf 2015. In diesem Jahr musste er erstmals in zehn Jahren die Strecke verändern. Denn die Baustelle an der Ecke Peterstraße/Donkwall, die schon dem Karnevalsverein für den dann ausgefallenen Rosenmontagszug Kopfzerrbrechen bereitet hatte, blockiert beim Übergang vom Donk- zum Hessenwall den Rundkurs. Jetzt führt die Strecke parallel am Donkwall vorbei durch den Grüngürtel des Rings zum Hessenwall. Da die restliche Distanz sonst 50 Meter länger wäre, geht es jetzt vom Hessenwall über ein kurzes Stück der Heilig-Geiststraße und durch die Arnold-Janssen-Straße zur Ellenstraße und von dort aus zum Ziel. Die VT muss den neuen Kurs noch amtlich nachmessen lassen, da beim Altstadtlauf Wertungspunkte für die Bestenlisten vergeben werden. Damit wird auch möglichen Beschwerden von Aktiven vorgebeugt, die heutzutage mit GPS-Geräten am Arm die Streckenlänge ablesen können. Für den störungsfreien Ablauf benötigt die VT noch Streckenposten. Freiwillige können sich in der Geschäftsstelle des Vereins melden.

Die Kosten für so eine Großveranstaltung steigen ständig. Alleine die Verbandsabgaben sind doppelt so hoch wie im Vorjahr. Daher wurde die Startgebühr für die Läufe der Kinder um drei und der Jugendlichen um zwei Euro erhöht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Laufspektakel für die ganze Familie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.