| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Liberale sehen sich im Kreis Viersen im Aufwind

Kreis Viersen. Der Kreisverband Viersen der FDP spürt den aktuellen Aufwind der Liberalen in Land und Bund. Erst kürzlich wurde der FDP-Landtagsabgeordnete Dietmar Brockes aus Brüggen beim Landesparteitag der Freien Demokraten in Bielefeld wieder in den FDP-Landesvorstand gewählt. Zuvor war zudem der 17-jährige Viersener Eric Scheuerle beim Landeskongress der Jungen Liberalen als Beisitzer in den Landesvorstand der FDP-Nachwuchsorganisation gewählt worden. Der Kreisverband Viersen ist damit in beiden Führungsgremien der Freien Demokraten und Jungen Liberalen auf Landesebene vertreten.

Auch im Kreis Viersen geht es mit den Liberalen weiter aufwärts: Gleich fünf neue Mitglieder konnten jetzt in den Kreisverband aufgenommen werden, berichtete jetzt der FDP-Kreisvorsitzende Wolfgang Lochner aus Kempen.

In der jüngsten Sitzung des FDP-Kreisvorstandes ging es neben anderen wichtigen Punkten auch um das aus Sicht der Liberalen besonders brisante Thema "Polizei im Kreis Viersen". "Wir geben uns mit den jüngsten Stellungnahmen der Kreispolizeibehörde Viersen zu den Teil-Schließungen der Polizeiwachen in Nettetal und Willich nicht zufrieden. Insbesondere in Anbetracht der drastisch angestiegenen Zahlen bei Wohnungseinbrüchen fordern wir mehr Präsenz und mehr Effektivität der Polizei und damit auch deutlich mehr Polizeibeamte für unseren Kreis Viersen. Unsere Bürger haben ein Recht auf Innere Sicherheit - sie gehört zu den Kernaufgaben des Staates", betonte der stellvertretende Kreisvorsitzende, Felix Grams. Der Kempener kündigte hierzu auch entsprechende Initiativen und Aktionen der FDP im Kreis Viersen an.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Liberale sehen sich im Kreis Viersen im Aufwind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.