| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Lieder aus dem Land Don Quijotes

Stadt Kempen. In der Reihe "Klangkosmos Weltmusik in NRW" wird das Ensemble "Vigüela" aus Kastilien am Donnerstag, 24. November, um 20 Uhr ein Konzert in der Paterskirche geben. Das Konzert wird vom Westdeutschen Rundfunk Köln mitgeschnitten. Das Ensemble "Vigüela" kommt aus Kastilien - La Mancha, einer autonomen Region in Zentralspanien mit der Hauptstadt Toledo. Sie ist Teil der historischen Landschaft Kastilien, zu der bis 1983 auch die Provinz Madrid gehörte, und verfügt über das größte Weinanbaugebiet Spaniens.

Weltweit bekannt wurde die Region durch den 1605 entstandenen Roman "Don Quijote de la Mancha" von Miguel de Cervantes. Dass sich La Mancha indes nicht nur sehen und schmecken, sondern auch hören lassen kann, beweisen die Musiker von "Vigüela". Schon seit mehr als 30 Jahren widmen sie sich den mündlich überlieferten Liedformen wie etwa Jota, Fandango und Seguidilla und machen sie sich zu eigen: "Jeder Sänger hat seinen eigenen Ton", wie es in La Mancha heißt. Singen bedeutet, eine Melodie so zu betonen, dass die Emotionen ihren Ausdruck finden, und jeder singt auf seine eigene Art und Weise.

Die Lieder gehorchen uralten Regeln, Besonderheiten und Codes, sprechen aber die heutige musikalische Sprache. Zu Vigüela gehören Juan Antonio Torres, Gesang, Gitarre, Pablo Garro, Gesang, Gitarre, Mari Nieto, Gesang, Helena Pérez, Gesang, Bandurria, Carmen Torres, Gesang, Perkussion, Araceli Tzigane, Tanz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Lieder aus dem Land Don Quijotes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.