| 14.01 Uhr

Stadt Kempen
Markt testen und dann entscheiden

Stadt Kempen. An den Gedanken muss man sich erst mal gewöhnen: Am letzten Adventswochenende in Kempen ein trubeliger Mittelaltermarkt mit Gauklern, Barden, Handwerkern und Jongleuren anstelle beschaulicher Märchentage zum Vergnügen der Kinder und zur angenehmen Einstimmung auf die Weihnachtstage. Aber, und das ist die Kehrseite: Ruhe zieht eben keine Kunden aus dem Umland in die Geschäfte.

Es war tatsächlich stets ein Manko, wieso ausgerechnet am letzten Wochenende vor dem Weihnachtsfest alle Stände abgebaut waren und die Besucherströme zwangsläufig ausblieben. Verständlich, dass die Ladeninhaber, die für Einkaufsvielfalt und Flair in der Altstadt sorgen, diese Kunden mit einer letzten Attraktion anlocken wollen. Ob das der Mittelaltermarkt sein kann, muss sich erst zeigen. In Siegburg ist er ein Erfolg, in Kempen könnte er dem historischen Handwerkermarkt zu sehr ähneln, als dass er originell wäre. Also testen, das Ergebnis ernsthaft prüfen und dann entscheiden. GERT UDTKE

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Markt testen und dann entscheiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.