| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Martinszug ist morgen im Bergdorf unterwegs

Stadt Kempen. Johannes Dökels reitet am morgigen Freitag, 4. November, als St. Martin mit seinen beiden Herolden Werner Rögels und Ernst Hegmans durch das Bergdorf. Die Vorbereitungen sind getroffen, die fleißigen Sammlerinnen haben die Haussammlung erfolgreich abgeschlossen. Das Martinskomitee verein dankt allen Tönisbergern, die mit ihren Spenden auch in diesem Jahr die Martinstüte gesichert haben.

Von der Niederrheinstraße aus ziehen die Schulkinder mit ihren bunten Fackeln ab 17.30 Uhr über die Moränenstraße, den Feldweg und Klaßweg. Am katholischen Kindergarten stoßen die Kinder der beiden Kindergärten dazu. Weiter geht es dann über die Bergstraße, Rheinstraße, St. Anton Straße, Neufelder Straße, Ryckenweg, Rheinstraße, Helmeskamp zum Erprathsweg. Die Anwohner sind aufgefordert, ihre Fenster durch Lichter zu schmücken. Die musikalische Begleitung übernehmen traditionell wieder das Trommlercorps der Freiwilligen Feuerwehr Tönisberg, das Trommlercorps aus Nieukerk und die Bläsergruppe des Harmonischen Orchesters aus Hüls. Die Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Kempen sowie die Freiwillige Feuerwehr Tönisberg sorgen für Ordnung und Sicherheit. Auf der Wiese hinter der Turnhalle wird abschließend das Martinsfeuer abgebrannt und die Mantelteilung dargestellt.

Mit Ausnahme der Grundschüler erhalten alle Kinder aus Tönisberg vom zweiten bis zum 15. Lebensjahr von den Sammlerinnen ein Kärtchen, das am Martinsabend in der Zeit von 16 bis 19 Uhr in der Verbindungshalle der Grundschule gegen eine Martinstüte eingetauscht werden kann. Die Kinder der Kindergärten erhalten ihre Tüte vom St. Martin in der Turnhalle, die Grundschüler in ihren Klassenräumen. Die Sammlerinnen bringen den älteren Bürgern des Bergdorfs bereits am Vormittag eine Tüte nach Hause.

Um den Besuchern nach dem Zug die Wartezeit auf dem Schulhof zu verkürzen, spielen die Musikgruppen zu Ehren von St. Martin einige Martinslieder. Die Eltern der beiden Kindergärten bieten heiße Getränke und Gebäck an, die Schützengarde der Bruderschaft Würstchen und kalte Getränke.

Ein besonderer Dank des Martinskomitees gilt den ehrenamtlichen Helfern, die seit Jahren durch ihre Mitarbeit und Unterstützung den Martinszug erst ermöglichen.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martinszug 2016 ist morgen im Bergdorf in Kempen unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.