| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Messen in St. Peter und im Hospital fallen vorerst aus

Stadt Kempen. Kürzlich erst feierte Pfarrer Theo Derstappen sein Eisernes Priesterjubiläum. Seit 24 Jahren lebt er in Kempen. Der 94 Jahre alte Priester im Ruhestand feierte zuletzt immer noch sonntags die Heilige Messe in der Kapelle St. Peter sowie dreimal in der Woche im Hospital zum Heiligen Geist.

Nun aber kann der katholische Geistliche aus gesundheitlichen Gründen seinen Dienst nicht mehr ausüben. Am vergangenen Sonntag hat er sich bereits von den Gläubigen in St. Peter mit einer letzten Messe verabschiedet. Am Tag zuvor hielt er bereits seine letzte Messe im Krankenhaus. Da Pfarrer Derstappen für Gottesdienste nun nicht mehr zur Verfügung steht, entfallen vorerst die Messen in St. Peter und in der Krankenhauskapelle. Die Kempener Pfarre sucht nach einer Alternative.

(sr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Messen in St. Peter und im Hospital fallen vorerst aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.