| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Mit dem Fahrrad die Natur rund um Kempen erkunden

Stadt Kempen. Ökumenische Umweltgruppe der Kempener Kirchen lädt zu geführten Touren in die Region ein.

Seit 2007 gibt es die Ökumenische Umweltgruppe der Kempener Kirchengemeinden. Mit unterschiedlichen Aktionen und Aktivitäten machen die Mitglieder regelmäßig darauf aufmerksam, wie wichtig der Schutz von Umwelt und Natur ist. Am Bekanntesten ist die Aktion "Autofasten". Zur Fastenzeit rufen die Mitglieder der Umweltgruppe auf, das Auto öfter mal stehen zu lassen und aufs Fahrrad umzusteigen oder zu Fuß zu gehen - der Umwelt zu liebe. Auch der Tierschutz ist für die Gruppe ein wichtiges Thema. Nun laden die Mitglieder zur Aktion "Natur erleben" ein. Es werden geführte Radtouren zu Naturschutzgebieten in der Kempener Umgebung angeboten.

Bisher stehen folgende Termine fest: Am Samstag, 25. April, können die Teilnehmer einer Radtour das Hülser Bruch entdecken. Ernst Schraetz vom Naturschutzbund Nabu erläutert die Besonderheiten dieses Naturschutzgebietes. Treffpunkt für die etwa zweistündige Radtour ist um 14 Uhr an der evangelischen Thomaskirche in Kempen, Kerkener Straße, oder um 15 Uhr an der Alten Ziegelei, Vorderorbroich/Ecke Lookdyck in Krefeld-Hüls.

Am Samstag, 2. Mai, steht ein Besuch des Nabu-Naturschutzhofes im Sassenfeld in Nettetal-Lobberich auf dem Programm. Anlass ist das Fest zum 30-jährigen Bestehen des Naturschutzhofes mit vielen Aktionen, Gästen und Mitwirkenden, unter anderem dem Kempener Kinderchor und Stefanie Hollinger. Los geht es mit dem Fest um 11 Uhr. Um 15 Uhr findet ein Gottesdienst mit den beiden Pfarrern Rainer Ollesch und Ansgar Falk statt - vorbereitet von der Umweltgruppe und unter Mitwirkung des Chors "Dreiklang" aus der Kempener Propsteigemeinde unter Claudia Verhaag.

Am Donnerstag, 18. Juni, heißt das Motto einer Radtour "Natur rund um Kempen". Gemeinsam mit dem Kempener Landschaftswächter Peter Jeske vom Nabu soll die Umgebung der Thomasstadt erkundet werden. Treffpunkt der Radfahrer ist um 18 Uhr an der Thomaskirche.

Für Sonntag, 20. September, ist um 10 Uhr in der Thomaskirche aus Anlass des so genannten Schöpfungstages ein Gottesdienst unter dem Thema "Zurück zum Paradies" geplant.

Nähere Informationen zur Arbeit und zu den Zielen der Ökumenischen Umweltgruppe der Kempener Kirchengemeinden gibt es über die Katholische und die Evangelische Kirchengemeinde sowie im Internet unter www.umweltgruppe-kempen.de.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Mit dem Fahrrad die Natur rund um Kempen erkunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.