| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Mit Enkeltrick mehrere tausend Euro ergaunert

Hintergrund: Polizei warnt vor Enkeltrick
Hintergrund: Polizei warnt vor Enkeltrick FOTO: Polizei Mettmann
Stadt Kempen. Wieder einmal gelang es Enkeltrickbetrügern mehrere tausend Euro zu ergaunern. Mit dem Bekanntentrick gaukelten die Betrüger einer 87-jährigen Frau aus Tönisberg am Dienstag eine Notlage ihres Neffen vor.

Wie die Polizei gestern weiter berichtete, machte sich die hilfsbereite Tante daraufhin sofort auf den Weg, um ihre Ersparnisse bei ihrer Bank abzuholen. Die Bank-Mitarbeiter wurden allerdings misstrauisch und erklärten der Seniorin, dass sie das Geld erst nach der Mittagspause hätten und wiesen die Dame an, dann gemeinsam mit ihrem Neffen zur Auszahlung zu erscheinen.

Leider hatten die Angestellten darauf vertraut, dass die Seniorin die Anweisungen befolgen würde und darum nicht die Polizei über den Verdachtsfall informiert. Sie hatten aber nicht mit dem unbedingten Willen der Seniorin gerechnet, helfen zu wollen. Die Dame hob in einer anderen Bankfiliale mehrere tausend Euro ab und übergab ihre Ersparnisse einer angeblichen Botin, die sich als Notarin auswies. Gestern stellte sich heraus, dass der richtige Neffe der Frau völlig ahnungslos war und das Geld nicht erhalten hatte.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Mit Enkeltrick mehrere tausend Euro ergaunert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.