| 00.00 Uhr

Kempen
Mit Glück größeren Brandschaden in Kirche verhindert

Kempen. Die Kriminalpolizei in Viersen sucht Hinweise zu einem Brandstifter, der am Dienstagnachmittag versucht hatte, die Pfarrkirche St. Cornelius am Alten Markt in Dülken in Brand zu setzen.

Wie die Polizei gestern berichtete, war das Gotteshaus in der Zeit von 14.10 Uhr und der Brandentdeckung gegen 16.45 Uhr geöffnet. "In dieser Zeit muss der Brandstifter sich vermutlich eine geraume Zeit im Inneren der Kirche aufgehalten haben. Zwei Türen, die unmittelbar an den Marktplatz am Brunnen grenzen, erlaubten Besuchern den Zutritt. Als eine Mitarbeiterin um 16.

45 Uhr nach dem Rechten schauen wollte, stellte sie fest, dass aus einer Ecke im Bereich der Opferstöcke Rauch aufstieg. Die Zeugin erkannte, dass das Polster auf einer Gebetsbank bereits in Flammen stand. Es gelang ihr, das Feuer mithilfe einer Gießkanne zu löschen", berichtete gestern Polizeisprecherin Antje Heymanns. Nach Erkenntnissen der Kripo dürfte der unbekannte Brandstifter zunächst nahezu alle vorhandenen Teelichter auf den Opferstöcken angezündet haben. Danach hat er auf einer der Gebetsbänke das Polster in Brand gesteckt.

(rei)