| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Mit viel Schwung in die Session

Gemeinde Grefrath. Die Stimmung war toll in der Albert-Mooren-Halle, der Besuch ließ allerdings zu wünschen übrig.

Da findet an einem Samstagabend in der ohnehin kurzen Session eine Kostümsitzung der Session mit einem wahrlich schwungvollen Programm statt, und aum einer geht hin. "Vier Vereine unter einem Hut", lautete das Motto des Abends. Die Vitusschützen, die Oedter Borussia, Kolping Oedt und der Löschzug Oedt der Grefrather Feuerwehr hatten gemeinsam dazu eingeladen. Was stimmte an diesem Abend, war die Stimmung im Saal, die richtig gut war. Das Publikum ging mit, ließ sich mitnehmen. Auch der Elferrat mit Präsident Helmut Reinke an der Spitze, zeigte sich von seiner besten Seite.

Der Knaller des Abends, mit einem "Hauch aus Rio vom Zuckerhut" war zweifelsohne die Gruppe Tibalando Brasil mit feurigen Tänzerinnen im typischen knappen und farbenfrohen Outfit des Karnevals in Rio. Da wurde getanzt, da flogen die Beine, da war das südamerikanische Olympialand 2016 den Besuchern ganz nah. Die Besucher ließen sich mitnehmen auf eine Polonaise durch den Saal, und als es hieß: "Mit auf die Bühne", da war die Erzieherin Beata, die früher in der DRK-Kindertagesstätte in Oedt tätig war eine der ersten, die diesem Ruf Folge leisteten.

Ohne Zugabe durfte das "Feurige Trio aus der Eifel" die Heimreise nicht antreten. Häschen, Schotten, Teufel, köstliche Elefantendamen, aber auch viele Zwerge schufen ein buntes Bild im Mooren-Bau. Dass man auch mit 77 Jahren in der Bütt noch überzeugen kann, bewies Willi Binzen, der rasch die Lacher auf seiner Seite hatte und vollends überzeugte als Weinmoderator, der, je länger er den Traubensaft präsentierte, immer weniger standfest wurde und letztlich auf der Bühne lag.

Aus Wegberg hatte eine richtig gute Showtanztruppe den Weg nach Oedt gefunden, die das Publikum mitriss mit ihrem mehrfachen Kostümwechsel auf der Bühne und den flotten Tänzen und Showformationen. Ausgesprochen gelungen war die Choreographie dazu. Die Poether Showfanfaren kamen ebenso an wie die Prinzengarde aus St. Tönis, die auch schon früher mehrfach zu Gast war in Oedt. Immer wieder ein Knaller und Könner in der Bütt, auch noch zu vorgerückter Stunde, ist Stefan van den Eertwegh aus Lobberich, der ursprünglich aus der Messdienerschaft St. Sebastian in Lobberich kommt. Auch die Shadows Showtanzgruppe wusste das Narrenvolk von seinem Können zu überzeugen.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Mit viel Schwung in die Session


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.