| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Modelleisenbahnen sind im Freilichtmuseum zu sehen

Gemeinde Grefrath. Das Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath zeigt am kommenden Wochenende 29. und 30. August, jeweils von 10 bis 17 Uhr, eine 35 Quadratmeter große Spur-0-Eisenbahnanlage. Die Modelle im Stil der 1920er- und 1930er-Jahre sind im Pädagogik-raum des Eingangsgebäudes des Museums zu sehen.

Aufgebaut wird die Anlage von den Tinplate-Freunden vom Niederrhein. Die Gruppe benennt sich nach dem Weißblech, aus dem die Eisenbahnen gebaut sind. Original erhaltene Eisenbahnzüge unter anderem der Hersteller Märklin, Bing oder Bub rollen über die Schienen. Der älteste Waggon ist mehr als 100 Jahre alt. Die Tinplate-Freunde sind mit der Ausstellung zum elften Mal zu Gast in Grefrath. Besitzer alter Spur-0-Blecheisenbahnen sind eingeladen, diese mitzubringen. Sammler führen kleine Reparaturen je nach Aufwand durch.

Das Niederrheinische Freilichtmuseum des Kreises Viersen ist Heimat verschiedener Modelleisenbahnen. Im Obergeschoss des Spielzeugmuseums sind eine Fleischmann H0-Anlage sowie eine Rokal TT-Anlage zu sehen. Beide werden dreimal täglich vorgeführt. Außerdem wird im Spielzeugmuseum weiteres historisches Spielzeug präsentiert.

Der Besuch der Spur-0-Ausstellung ist kostenlos. Für das Museum gilt der reguläre Eintrittspreis von 4,50 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro ermäßigt. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben am Wochenende freien Eintritt. Nähere Informationen gibt es beim Museum unter Ruf: 02158 91730.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Modelleisenbahnen sind im Freilichtmuseum zu sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.