| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Mühle in Tönisberg ist am Pfingstmontag geöffnet

Stadt Kempen. Die Bockwindmühle in Tönisberg ist aus Anlass des Deutschen Mühlentages am kommenden Pfingstmontag, 16. Mai, wieder geöffnet. Der Heimatverein Tönisberg hält die Mühle von 11 bis 17 Uhr geöffnet und bietet interessierten Besuchern entsprechende Erläuterungen und Führungen. Ebenso stellt der Heimatverein seine 18. Ausgabe der "Tönisberger Heimatblätter" vor. Im Heft 2016 wurden von verschiedenen Autoren wieder interessante Themen behandelt, so zum Beispiel über das Schützensilber der Tönisberger Bruderschaft (Teil 3) (Autor: Hans Krudewig), über Spuren der Erdgeschichte im Bergdorf (Aloys Schlütter), ein Porträt über Erwin Stahl - "Vom Bergmann zum Politiker" (Margret Vieregge) oder über einen Gestapo-Einsatz am Wolfsberg (Lutz Weynans). Die 18. Ausgabe, gedruckt von der Hülser Druckerei Kaltenmeier und unter der bewährten Redaktion von Aloys Schlütter und Lutz Weynans, ist wieder ein Heft voller Tönisberger Geschichte geworden. Mitglieder erhalten die Tönisberger Heimatblätter kostenlos, Nichtmitglieder können das Heft für sechs Euro kaufen.

Zur Stärkung der Mühlenbesucher gibt es Mühlenbrot mit Schmalz oder Norderneyer Schinken oder Würstchen und dazu Kaffee oder andere Getränke und am Nachmittag leckeren Kuchen. Im Pavillon des Heimatvereins können die neuen Tönisberger Heimatblätter abgeholt werden. Hier gibt es auch noch ältere Hefte, sowie Postkarten und Briefumschläge mit Tönisberger Motiven. Der Verein hat auch noch einige ältere Ausgaben des Heimatbuches des Kreises Kempen (später Viersen) gegen eine Spende abzugeben. Wer Mitglied im Heimatverein Tönisberg werden möchte, kann sich an die Vorstandsmitglieder werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Mühle in Tönisberg ist am Pfingstmontag geöffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.