| 00.00 Uhr

Ausflugstipp
Musik und Genuss rund um die Burg

Ausflugstipp: Musik und Genuss rund um die Burg
FOTO: Busch, Franz-Heinrich sen. (bsen)
Kempen. Zum dritten Mal verwandelt sich der historische Ortskern Brüggens am Wochenende in ein Zentrum handgemachter Musik. Am Samstagabend heißt es "Rock meets Classic", am Sonntag präsentieren Musiker die Vielfalt ihrer Instrumente.

Rock und Pop, klassische Werke und Goth-Metal treffen am Wochenende in Brüggen aufeinander. Zum dritten Mal lädt die Burggemeinde zu "Brüggen Klassik" ein, einer Veranstaltung, die die Vielfalt der handgemachten Musik in den Mittelpunkt stellt. Rund um die Burg, die am Samstagabend stimmungsvoll beleuchtet wird, treffen sich Musikfreunde. Und wer selbst gern musiziert, kann am Sonntag mit Instrumentenherstellern fachsimpeln oder gleich ein neues Instrument kaufen. Wer ein Instrument spielen lernen möchte, kann sich bei den Musikschulen der Region informieren, die am Sonntag den Besuchern ihr Angebot vorstellen.

Das Fest beginnt am Samstagabend um 19.45 Uhr mit einem Auftritt der in der Szene gefeierten Goth-Metal-Band "Aeverium", die sich für "Brüggen Klassik" auf ein unplugged-Konzert vorbereitet. Garant für gute Stimmung ist die Band "Kings for a day", die um 20.30 Uhr die Rundbogenbühne betritt - gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Kreismusikschule Viersen unter Leitung von Georg Klinkenberg. "Wer auch immer behauptet hat, dass Klassik trocken und ernst sein muss, sollte vorbeikommen und sich vom Gegenteil überzeugen", sagt Björn Beeren, Frontmann der Band "Kings for a day" und Mitorganisator. Dabei sieht sich die Band nicht als Missionar für klassische Musik. "Unser Credo lautet: Das Beste aus 300 Jahren populärer Musik", umschreibt Achim Buschmann, Schlagzeuger und Arrangeur des kompletten Programms, die Zielsetzung. "Es spielt weder das Musikgenre, noch der Komponist die ausschlaggebende Rolle. Präsentiert wird Musik, die begeistert und die zu ihrer jeweiligen Zeit sehr populär war oder ist. Wenn man beispielsweise die Aufzeichnungen über das Leben von Mozart betrachten, finden sich viele Parallelen zu den heutigen Popstars."

Am Sonntag gibt es von 13 bis 19 Uhr Konzerte auf der Bühne an der Burg und von 13.20 bis 19 Uhr auf dem Kreuzherrenplatz. An der Burg sind zu hören: Sebastian Bierbaums und Olivia Czalach (13 Uhr), die Big Band der Kreismusikschule, "Shake" (14 Uhr), das Ensemble "Tender Art" (15 Uhr), die Sopranistin Sarah Bouwers (16 Uhr), das "Ensemble con spirito" (17 Uhr) und der Musikverein Cäcilia Brüggen (18 Uhr). Auf dem Kreuzherrenplatz treten auf: ein Lehrer-Ensemble der Musikschule Lucht (13.20 Uhr), eine Rockband der Kreismusikschule (14.20 Uhr), die junge Violinistin Eva Otto (15.30 Uhr), die Musikschule LukaSound (16.30 Uhr), Anja Kuhlmann (17.30 Uhr) und die Blankwater Band (18.30 Uhr).

Der Eintritt am Sonntag ist frei. Für Samstagabend sind Karten für zehn Euro im Vorverkauf erhältlich, an der Abendkasse kosten sie zwölf Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Vorverkaufsstellen sind unter anderem die Tourist-Info in der Burg Brüggen, Telefon 02163 5701 4711, und die Kreismusikschule, Telefon 02162 26 65 40. (biro)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausflugstipp: Musik und Genuss rund um die Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.