| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Musikverein präsentiert einen bunten Strauß an Melodien

Stadt Kempen. St. Huberter Orchester begeistern ihr Publikum beim Frühjahrskonzert. Von Bianca Treffer

Der Nachwuchs hat auf der Bühne im St. Huberter Forum Platz genommen. Das Jugendorchester des Musikvereins St. Hubert wartet auf das Startzeichen von Stefan Thomas. Doch das dauert noch ein bisschen, denn zunächst greift Henning Scholz zum Mikrofon, denn es ist sein erstes Frühjahrskonzert des Musikvereins. "Ohne vorher einen Vorstandsposten inne gehabt zu haben, bin ich direkt der Vorsitzende geworden", stellt er sich mit einem Lachen vor. Doch lange Vorreden gibt es nicht. Der neue Vorsitzende, der Franz-Josef Braun ablöste, übergibt das Mikrofon an den Moderator des Abends, Johannes Dicks. Der lädt ein zu einem Strauß von Melodien, wobei es in diesem Jahr keinen bestimmten Titel gibt.

"Eigentlich war es nur als Filmtrilogie geplant. Jetzt sind es sieben Stück und sie haben mehr als 30 Milliarden Dollar eingespielt", kündigt Dicks das erste Stück des Jugendorchesters an. Kurz danach erklingt der Titelsong von Star Wars. Nach dem Blick in die Zukunft treten die Superhelden auf. "Wir haben alle möglichen Helden unter einen Hut gepackt, von Supermann über James Bond bis hin zu Batman", sagt Dicks. Ein bunt zusammengestelltes Potpourri folgt, vom Jugendorchester genauso souverän gespielt wie das Vorgängerstück. Und auch der Song "Happy", mit der bestens beim Publikum ankommenden eingebauten Klatsch-Sequenz, begeistert. Ein lang anhaltender Applaus ist der Lohn für die Musiker im Alter zwischen zehn und 16 Jahren.

Dann ein Wechsel in der Leitung. Raimund Glasmachers löst Thomas ab. Mit ihm erobert das Hauptorchester die Bühne. Wie es seit Jahren Tradition ist, spielen die jungen und älteren Musiker ein Stück zusammen, bevor das große Orchester den weiteren Abend gestaltet. Dass beide Gruppen harmonisch miteinander spielen können, beweisen sie bei einem "Stück, das so manchen Besucher vielleicht an seine Tanzstundenzeit erinnern wird", sagt Dicks und macht neugierig. Alle zusammen lassen "Pepe" erklingen.

Danach übernimmt das Hauptorchester allein. In gewohnt meisterlicher Art tragen die Musiker den bunten Melodienstrauß vor, zudem ein Medley von Howard-Carpendale-Songs genauso gehört wie ein Besuch bei Johannes Strauß und ein Abstecher zu Mary Poppins. Sinatra in Concert ist zu hören wie auch Game of Thrones. Der bunte Mix von Klassikern und Modernem, ruhigen, mitreißenden und gefühlvollen Melodien begeistert. Dazu die unterhaltsame Moderation von Johannes Dicks, der zu Stücken sowie den Musikern nicht nur Informationen, sondern auch manches Anekdote bereithält.

In das Konzertprogramm sind auch Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder integriert. So wird Paul Lemke für das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber und Clara Lemke für die Variante in Gold geehrt. Matthias Zocke kann auf 25 Jahre Vereinszugehörigkeit zurückblicken, Rolf van Afferden auf 40 Jahre und Franz-Josef Braun so gar auf 50 Jahre, von denen er 34 Jahre lang den Posten des Vorsitzenden innehatte. "Das Besondere bei den Dreien ist, sie stammen alle aus der Musikjugend des Vereins", berichtet Scholz. Den Titel Ehrenmitglied erhält zudem Arne Gronow. Der Applaus des zahlreich erschienenen Publikums ist den Musikern gewiss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Musikverein präsentiert einen bunten Strauß an Melodien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.