| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Nach Unfall: Polizei sucht Rennradfahrer

Stadt Kempen. Die Polizei in Kempen sucht einen etwa 35 Jahre alten Mann, der am Dienstagnachmittag auf dem Moorenring in der Kempener Innenstadt mit seinem Rennrad in einen Verkehrsunfall mit einem zwölf Jahre alten Radfahrer verwickelt und geflüchtet war. Der Radrennfahrer hatte offensichtlich das Rotlicht der Ampel an der Thomasstraße missachtet und war mit dem radelnden Schüler kollidiert.

Wie die Polizei weiter berichtete, befuhr der Zwölfjährige gegen 15.30 Uhr mit seinem Fahrrad die Thomasstraße und wollte den Moorenring in Richtung Bahnhof überqueren. Er wartete zunächst an der Ampel und fuhr los, als er Grünlicht bekam. Ein Rennradfahrer, der den Moorenring aus Richtung Hessenring kommend befuhr, missachtete das für ihn geltende Rotlicht und fuhr gegen das Hinterrad des Jungen. Der Rennradfahrer setzte nach Angaben der Polizei seine Fahrt fort, ohne sich weiter um den entstandenen Schaden zu kümmern. Er wurde als etwa 35 Jahre alt beschrieben und trug eine auffallende orangene Brille mit Insektenschutz für Mund und Nase sowie ein weiß-rotes Sporthemd. Das Rennrad war weiß mit orangefarbenen Reifen und roten Streifen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Ruf: 02162 377-0.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Nach Unfall: Polizei sucht Rennradfahrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.