| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Nahverkehrsplan für den Kreis wird aktualisiert

Der Taxisbus als Ergänzung des regulären Linienbusverkehrs wird wohl auch künftig eine wichtige Rolle im Nahverkehrskonzept nicht nur für den Bereich der Stadt Kempen, sondern auch für den gesamten Kreis Viersen spielen. Die Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen (VKV) lässt derzeit den bestehenden Nahverkehrsplan für das Kreisgebiet überarbeiten. Dazu hat die VKV alle kreisangehörigen Städte und Gemeinden mit ins Boot genommen. Dem Aufsichtsratschef der VKV, Dr. Marcus Optendrenk, ist bei dem aktuellen Verfahren an größtmöglicher Transparenz und Mitwirkung der Kommunen und deren Bürger gelegen. "Je mehr Einwohner sich einbringen, desto zielgerichteter können wir die Fahrpläne abstimmen", sagte Optendrenk im Vorfeld einer Befragung. Von Andreas Reiners

Der bisherige Plan hat an einigen Punkten Schwachstellen, die das von der VKV beauftragtes Gutachterbüro "Planersocietät" aus Dortmund herausfiltern und durch Verbesserungsvorschläge ausräumen soll. Die letzte Überarbeitung des Nahverkehrsplanes für den Kreis liegt bereits zwölf Jahre zurück. Zu berücksichtigende Faktoren des neuen Konzepts sind beispielsweise neue Wohn- oder Gewerbegebiete, veränderte Verkehrsbedürfnisse der Bürger oder auch Schulwege.

Stichwort Schule: Hier hat die Befragung für den Bereich der Stadt Kempen unter anderem ergeben, dass die Fahrpläne der Linienbusse an die veränderten Schulzeiten der Kinder und Jugendlichen angepasst werden müssen. Vor allem an den weiterführenden Schulen wird inzwischen auch nachmittags unterrichtet. Aber in den Nachmittagsstunden ist die Bustaktung eine andere als zur Mittagszeit, auch werden dann Fahrzeuge eingesetzt, die nicht über die für Spitzenzeiten notwendigen Platzkapazitäten verfügen. An diesem speziellen Punkt, so die Kempener Politik, soll gearbeitet werden. Aus Sicht der Stadt Kempen bleibt der Taxibus auch künftig eine wichtige Alternative zum Linienbusverkehr - insbesondere in den Abendstunden sowie an Wochenenden und Feiertagen. Die Kempener CDU und die CDU-Nachwuchsorganisation Junge Union hatten dazu entsprechende Anträge in die politische Diskussion eingebracht. Die Christdemokraten setzen sich unter anderem dafür ein, das Taxisbus-Angebot zwischen Tönisberg und Kempen zu verbessern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Nahverkehrsplan für den Kreis wird aktualisiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.