| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Naturschützer möchten ein "Grünes Grefrath" schaffen

Gemeinde Grefrath. Das Jahr 2016 begann für den Nabu Grefrath mit einer Ehrung, denn Vorsitzender Rolf Brand wurde von der Grefrather SPD mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Man will sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen: Im ersten Quartal will man sich mit den Kirchengemeinden um den Artenschutz kümmern. Für eine Turmfalkenansiedlung an der evangelischen Friedenskirche in Grefrath sind inzwischen alle Vorbereitungen getroffen. Der Falken-Kasten wird in Kürze mit Unterstützung der Feuerwehr außen angebracht.

Die Wanderfalken-Erfolgsgeschichte vom Kirchturm St. Laurentius geht weiter, bald wird eine Webcam installiert. Die Basis für diese Zusammenarbeit sind die Programme "Lebensraum Kirchturm" des Nabu und "Handeln für die Schöpfung" - Natur und Umwelt rund um den Kirchturm" der Natur-und Umweltschutzakademie NRW.

Weiter geht es für den Nabu an der Burg Uda. Auch in diesem Jahr zieht der Umweltverband an der Mühlenstraße 100 Meter Zaun zum Schutz der Amphibien. Die Aktion ist für den 20. Februar geplant. Ende Februar startet die Nachwuchsgruppe im Nabu-Erlebnisgarten der Grundschule Oedt in die neue Saison. Schwerpunkt in diesem Jahr sind heimische Gehölze. Auch im Altenzentrum Oedt wird der Nabu aktiv. Für das Frühjahr ist im "Garten der Begegnung" die Anlage einer Schmetterlingswiese sowie eines Naschgartens aus Kräuterbeeten und Beerenobstgehölzen geplant.

Die Naturschützer machen deutlich, dass Flugbetrieb auf dem Flugplatz Niershorst und Naturschutz sich nicht im Wege stehen. Gemeinsam mit dem Luftsportverein Grenzland will man sich um die Schaffung von Blühflächen an den Rändern des Flugplatzes kümmern. Im Landschaftsschutzgebiet Mülhausener Niersniederung möchte der Nabu in Abstimmung mit der Gemeinde einen Pflanzenaustausch vornehmen, um heimische Gehölze zu fördern.

Die gemeinsame Vision mit der Gemeinde bis 2020 lautet "Unser grünes Grefrath - Kommune für biologische Vielfalt". Es soll ein Beitrag geleistet werden zur Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Naturschützer möchten ein "Grünes Grefrath" schaffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.