| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Neue Radwanderkarte für den Kreis

Kreis Viersen. Pünktlich zum Start in die Radsaison gibt es ab sofort die aktualisierte Radwanderkarte des Kreises Viersen. Die neue Auflage ist im örtlichen Buchhandel und in der Geschäftsstelle des Naturparks Schwalm-Nette, Willy-Brandt-Ring 15 in Viersen erhältlich. Auch im Online-Shop des Naturparks unter www.npsn.de kann man die Radwanderkarte bestellen. Sie kostet 8,95 Euro (Bielefelder Verlag).

Die neue Radwanderkarte im Maßstab 1:50.000 zeigt eindrucksvoll, warum es so schön ist, im Kreis Viersen zu radeln. Das liegt vor allem an dem gut ausgeschilderten Radwandernetz von rund 670 Kilometern Länge, den flachen Strecken inmitten der Natur und zahlreichen Attraktionen am Wegesrand. Die neu aufgelegte Radwanderkarte und das Begleitheft mit wetterfestem Papier sollen den Radfahrern bei der Planung ihrer Radtour helfen und über die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten des Kreises informieren.

Die Besonderheit der aktuellen Radwanderkarte ist die Aufnahme des neuen Knotenpunktsystems im Kreis Viersen. Dieses System erleichtert den Radlern die Orientierung und dient als Wegweiser für attraktive Radtouren. Das Radwegenetz im Knotenpunktsystem gleicht einem Spinnennetz. Bedeutende Schnittstellen im Netz sind durchnummeriert.

Dadurch ist es praktisch unmöglich, sich zu verfahren. Vorteil des Systems ist, dass eine Vielzahl an Rundstrecken von gleich welchem Knotenpunkt aus möglich sind und das an jedem Knotenpunkt die Route noch abgeändert werden kann. Auch auswärtige Radfahrer ohne Ortskenntnis finden sich auf diese Weise schnell im Kreisgebiet zurecht. 519 Kilometer des Radwegenetzes im Kreis Viersen sind mit dem Knotenpunktsystem versehen.

In den Niederlanden sind die Radwege entlang der Grenze zum Kreis Viersen bereits mit dem Knotenpunktsystem ausgestattet. Dadurch werden die einzelnen Orte beiderseits der Grenzen miteinander verbunden.Umgesetzt wurde das Knotenpunktnetz vom Kreis Viersen, in Zusammenarbeit mit der Tourismus GmbH Mittlerer Niederrhein, den Städten und Gemeinden des Kreises sowie dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Krefeld/Kreis Viersen und dem Landesbetrieb Straßenbau NRW.

Das System ergänzt die bestehenden Radwegebeschilderungen. Die gewohnte weiß-rote Farbgebung nach Standard des Landes Nordrhein-Westfalen bleibt jedoch bestehen.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Neue Radwanderkarte für den Kreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.