| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Niers: Zweigkanal wird renaturiert

Gemeinde Grefrath. Der Wasser- und Bodenverband der Mittleren Niers baut den Mündungsbereich des Zweigkanals auf einer Länge von 140 Metern naturnah aus. Anlass ist eine europäische Wasserrahmenrichtlinie. Der Zweigkanal ist ein künstliches, permanent wasserführendes Fließgewässer von über zehn Kilometer Länge, das seinen Ursprung am mutschenweg in Neersen hat und in südwestlicher Richtung bis zur Mündung in die Niers nahe des Altarms Burg Uda. Hier liegt auch der Schwerpunkt der Maßnahme. Das Gewässer soll revitalisiert werden, um so nachhaltig Habitate für heimische Flore und Fauna zu sichern und zur natürlichen Entwicklung der niederrheinischen Fließgewässerlandschaft beitragen.

Die Umsetzung der Maßnahme dauert nach Angaben des Wasser- und Bodenverbands acht bis zehn Wochen. auf der 3000 Quadratemeter großen Fläche müssen 5000 Kubikmeter Erde bewegt werden. Die Inseln und Uferböschungen werden umgeben von Röhrichten und mit stadtorttypischen Bäumen bepflanzt.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Niers: Zweigkanal wird renaturiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.