| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Optendrenk lobt Bürokratieabbau über Grenzen

Kreis Viersen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Marcus Optendrenk (Nettetal) begrüßt den Beschluss des Europäischen Parlaments zur Vereinfachung der grenzübergreifenden Anerkennung öffentlicher Urkunden. Durch diesen Beschluss sollen die Verwaltungsverfahren im Zusammenhang mit öffentlichen Urkunden, zum Beispiel Geburts- und Heiratsurkunden, deutlich vereinfacht werden. 13 Millionen Bürger leben in einem anderen EU-Land als ihrem Herkunftsland, darunter viele auch im Kreis Viersen, und sollen in besonderem Maße von diesem Beschluss profitieren. Der Beschluss sieht unter anderem vor, dass in Zukunft öffentliche Urkunden auch ohne Echtheitsvermerk in einem anderen Mitgliedsstaat anerkannt werden und die Pflicht, in jedem Fall eine beglaubigte Kopie und eine beglaubigte Übersetzung ihrer öffentlichen Urkunden beizubringen, abgeschafft wird.

Optendrenk betont, dass diese Entscheidung besonders für die Bürger der Grenzregion nicht nur eine Entlastung darstellt, sondern darüber hinaus auch die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten, einen Beruf zu erlernen oder zu studieren, erleichtert wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Optendrenk lobt Bürokratieabbau über Grenzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.