| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Patronatsfest: Bei "Voescher Männ" werden Schützen ausgezeichnet

Stadt Kempen. Die "Voescher Männ", die Mitglieder der St.-Antonius-Männerschützenbruderschaft Voesch feierten am vergangenen Samstag im Bürgerhaus Voesch ihr Patronatsfest, nachdem sie zuvor die Messe in der St. Huberter Pfarrkirche besucht hatten. Der herausragende Programmpunkt des Abends waren die Ehrungen. Dazu war auch der stellvertretende Bundesschützenmeister und Diözesanbundesmeister Wolfgang Genenger aus Viersen nach Voesch gekommen. Ein Grund: die Ehrung für Brudermeister Bernd Knott. Ihm wurde am Samstagabend das Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz verliehen. Der 65-Jährige, der mit seiner Ehefrau Brigitte drei inzwischen erwachsene Kinder hat, ist seit Jahrzehnten Mitglied der "Voescher Männ". Seit 1997 übt er das Amt des Brudermeisters aus. Im vergangenen Jahr wurde er bis 2018 wiedergewählt. Knott hat eine Vielzahl von Funktionen in der Bruderschaft ausgeübt. Das reicht vom Leutnant über den Major und General bis zum Schützenkönig. Seine derzeitige Funktion ist die eines General-Stabsarztes.

Auch Bezirksbundesmeister Uli Loyen aus Vorst war nach Voesch gekommen, denn es gab noch weitere Ehrungen bei den Männ: Der Hohe Bruderschaftsorden ging an Thomas Hoekstra und Patrick Osburg. Das Ehrenkreuz des Sports in Bronze erhielt Karl-Heinz Reinfelder. Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Paul Hormanns (40 Jahre Mitglied), Volker Müllers und Bernd Knott (beide 50 Jahre Mitglied), sowie Josef Hoerschkens, der der Bruderschaft schon 60 Jahre angehört. Das Patronatsfest war verbunden mit einem gemeinsamen Essen, mit Tanz und einer gut bestückten Tombola.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Patronatsfest: Bei "Voescher Männ" werden Schützen ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.