| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Pfarre St. Benedikt: Lob für Ehrenamtler

Gemeinde Grefrath. Beim Neujahrsempfang der Pfarre St. Benedikt blickte Regionaldekan Johannes Quadflieg sowohl zurück als auch nach vorn. So war er froh, dass sein Aufruf aus dem vergangenen Jahr, in den Pfarrheimen Deutschkurse für Flüchtlinge anzubieten, Gehör gefunden hat. Quadflieg dankte ausdrücklich den ehrenamtlichen Lehrern.

Personalien gibt es aus den vier katholischen Kindergärten zu berichten. Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum konnten die Leiterin Edith Acker (Grefrath) und Johanna Backes (Mülhausen) feiern. Quadflieg berichtete weiter, dass man im ehemaligen Laurentiushaus die Klausur umgebaut und vermietet habe. Das Pfarrhaus in Oedt und dessen Garten sollen in diesem Jahr verkauft werden. Mit dem Friedhof in Mülhausen sei man etwas in die Schlagzeilen geraten, so Quadflieg weiter, wegen der angedachten Bestattung von Mensch und Tier. Die geänderte Satzung ist vom Kirchenvorstand beschlossen und liegt dem Bistum Aachen zur Genehmigung vor.

Es gibt Jubiläen zu feiern in diesem Jahr. Da ist das 125-jährige Bestehen der Katholischen Frauengemeinschaft St. Laurentius Grefrath, weiter das silberne Priesterjubiläum von Pfarrer und Regionaldekan Johannes Quadflieg und Pfarrer Mirko Zawiasa aus Oedt. Hinzu kommen das Dienstjubiläum (25 Jahre) von Chorleiter und Organist Johannes Herrig und das jeweils 25-jährige Bestehen der Hubertuskapelle in der Honschaft Heitzerend und der Hubertuskapelle in der Großhonschaft Schlibeck.

Vielfachen Dank sprach Quadflieg den zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern aus. Er erinnerte an die Besuchergruppen (in Altenheimen und Krankenhäusern), die Altenstuben, die Kirchenputzgruppe, den Vinkrather Schuffelclub, die Laurentiusgärtner, die Chöre, das Laurentiusorchester, die Gremien (Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat), die Kommunionhelfern und die Messdiener. Wörtlich meinte er: "Die Kirche wäre nicht das geworden, wenn nicht unzählige Christen sich in den vergangenen Jahrhunderten so ehrenamtlich eingesetzt hätten."

Bei den Spenden gab es ein dickes Lob Quadfliegs für die Vinkrather: "Ich finde es toll, wie viel die kleine Gemeinde in Vinkrath für ihre Kirche 2015 zusammengebracht hat." Es waren in St. Laurentius Grefrath 4732 Euro, in St. Josef Vinkrath 1853 Euro, in St. Vitus Oedt 1625 Euro und in St. Heinrich Mülhausen 550 Euro.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Pfarre St. Benedikt: Lob für Ehrenamtler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.