| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Pfarrer Theodor Münzenberg ist gestorben

Gemeinde Grefrath. Der erste Pfarrer der am 1. April 1961 gegründeten Evangelischen Kirchengemeinde Grefrath, Pfarrer im Ruhestand Karl Theodor Münzenberg, ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Er wurde in Sangershausen im Harz geboren. Nachdem er in Berlin sein Abitur gemacht hatte, trat er in die Fußstapfen seines Vaters und studierte Evangelische Theologie. Nach seiner Ordination im Juni 1960 trat er zunächst als Hilfsprediger in Dülken seinen Dienst an.

Am 15. Juni 1961 wurde er in Grefrath zum Pfarrer gewählt. Seine Einführung fand am 24. September 1961 statt. Bis 1967 blieb er Pfarrer in Grefrath. Dann zog er mit seiner Familie nach Kamp-Lintfort, wo er 28 Jahre tätig war. Eine Herzensangelegenheit war ihm stets die Kirchenmusik. Er nahm, auch noch im Ruhestand, an den Proben des Kirchenchores teil, wenn es seine Zeit erlaubte. Weiter hatte er sich der Polizeiseelsorge verschrieben.

Er folgte zudem gern mit seiner Frau Einladungen der Grefrather Kantorei. Im November 2013 trat seine Tochter Barbara Münzenberg in seine Fußstapfen, indem sie Grefrather Pfarrerin wurde. An der feierlichen Einführung in der Oedter Versöhnungskirche nahm ihr Vater teil. Er kam auch im vergangenen Jahr noch einmal zu einem besonderen Gottesdienst nach Grefrath, denn das Ehepaar Lange feierte Goldhochzeit. Pfarrer Münzenberg hatte Elli und Egon Lange im Jahr 1965 getraut und 1990 auch den Gottesdienst zur Silberhochzeit geleitet.

Die Evangelische Kirchengemeinde Grefrath erinnert sich gerne an einen einfühlsamen Seelsorger, der ein profundes theologisches Wissen hatte, viele Geschichten zu erzählen wusste und sie mit dem ihm eigenen feinsinnigen Humor untermalte.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Pfarrer Theodor Münzenberg ist gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.